Die Rügefrist des Art. 39 CISG

Eine Analyse der deutsch-, französisch- und englischsprachigen Rechtsprechung
 
 
Schulthess Juristische Medien (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. im Juli 2021
 
  • Buch
  • |
  • 352 Seiten
978-3-7255-8328-7 (ISBN)
 
Das CISG (auch «Wiener Kaufrecht» genannt) gilt mittlerweile in fast hundert Vertragsstaaten. Eine supranationale Beschwerdeinstanz, die für eine einheitliche Rechtsanwendung sorgen könnte, gibt es allerdings nicht. So obliegen Auslegung und Anwendung allein den nationalen Gerichten. Dass sich dabei Divergenzen ergeben, liegt auf der Hand. Häufigster Streitpunkt bei der Anwendung des CISG ist die in Art. 39 CISG geregelte Mängelrüge. Diese Freiburger Dissertation unternimmt eine systematisierende Analyse der Rechtsprechung ausgewählter Vertragsstaaten (Australien, Deutschland, Frankreich, Kanada, Österreich, Schweiz und die USA), die Gemeinsamkeiten, aber auch Gegensätze zutage fördert. Die Gegensätze lassen sich zuweilen (aber nicht durchgängig) mit den nationalen Normierungen des Kaufvertrages erklären.
  • Deutsch
  • Zürich
  • |
  • Schweiz
  • Für Beruf und Forschung
  • Höhe: 22.5 cm
  • |
  • Breite: 15.5 cm
978-3-7255-8328-7 (9783725583287)

Noch nicht erschienen

Preis leider unbekannt