Verkehrssicherheitskommunikation

Beiträge der empirischen Forschung zur strategischen Unfallprävention
 
 
Springer VS (Verlag)
  • erschienen am 22. September 2014
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XI, 340 Seiten
978-3-658-01129-1 (ISBN)
 
Die Senkung der Anzahl von Verkehrsunfällen und Unfallopfern stellt eine zentrale Herausforderung dar, sowohl aus Sicht des öffentlichen Gesundheitswesens als auch mit Blick auf volkswirtschaftliche Lasten. Aus diesem Grund kommt der kommunikativen Unfallprävention eine große Relevanz zu. Welche Erfolge solche Verkehrssicherheitskommunikation erzielen kann, hängt wiederum maßgeblich von ihrem strategischen Zuschnitt ab, und dieser kann und muss durch wissenschaftliche Forschung angeleitet werden. Der Band bringt deshalb forschungs- und praxisbezogene Beiträge zu unterschiedliche Aspekten der Verkehrssicherheitskommunikation zusammen.
2015
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Dozierende und Studierende der Medien- und Kommunikationswissenschaft
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
Bibliography; Illustrations, black and white
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 149 mm
  • |
  • Dicke: 22 mm
  • 458 gr
978-3-658-01129-1 (9783658011291)
3658011297 (3658011297)
10.1007/978-3-658-01130-7
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Christoph Klimmt ist Universitätsprofessor für Kommunikationswissenschaft am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Dr. Marcus Maurer ist Universitätsprofessor für empirische Methoden am Institut für Kommunikationswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Dr. Hardy Holte ist Verkehrspsychologe bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch Gladbach. Dr. Eva Baumann ist Akademische Oberrätin auf Zeit an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld.
¿Überblick und Feldstrukturierung .- Zielgruppen der Verkehrssicherheitskommunikation.- Verkehrssicherheitskampagnen.- Verarbeitung von Botschaften der Verkehrssicherheitskommunikation.- Konzepte für die Unfallprävention der Zukunft.-Ausblick.
Die Senkung der Anzahl von Verkehrsunfällen und Unfallopfern stellt eine zentrale Herausforderung dar, sowohl aus Sicht des öffentlichen Gesundheitswesens als auch mit Blick auf volkswirtschaftliche Lasten. Aus diesem Grund kommt der kommunikativen Unfallprävention eine große Relevanz zu. Welche Erfolge solche Verkehrssicherheitskommunikation erzielen kann, hängt wiederum maßgeblich von ihrem strategischen Zuschnitt ab, und dieser kann und muss durch wissenschaftliche Forschung angeleitet werden. Der Band bringt deshalb forschungs- und praxisbezogene Beiträge zu unterschiedliche Aspekten der Verkehrssicherheitskommunikation zusammen.

Der Inhalt
Zielgruppen.- Verkehrssicherheitskampagnen.- Verarbeitung von Botschaften der Verkehrssicherheitskommunikation.- Konzepte für die Unfallprävention der Zukunft.

Die Zielgruppen
- Dozierende und Studierende der Medien- und Kommunikationswissenschaft
- Forschende und Spezialisten für Verkehrssicherheit und Unfallprävention

Die Herausgeber
Dr. Christoph Klimmt ist Universitätsprofessor für Kommunikationswissenschaft am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.
Dr. Marcus Maurer ist Universitätsprofessor für empirische Methoden am Institut für Kommunikationswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
Dr. Hardy Holte ist Verkehrspsychologe bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch Gladbach.
Dr. Eva Baumann ist Akademische Oberrätin auf Zeit an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld.

Sofort lieferbar

49,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok