Die Ewigkeit ist jetzt

Frieden und Freiheit durch die Lehre Buddhas
 
 
Jhana Verlag im Buddha-Haus
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 22. Januar 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 248 Seiten
978-3-931274-63-4 (ISBN)
 
In diesem Buch bringt uns die bekannte deutsche buddhistische Nonne Ayya Khema die Weisheiten des Buddha so lebendig nahe, als würde er selbst zu uns sprechen. Sie ist eine Meisterin darin, die zeitlosen Wahrheiten in eine klare und verständliche Sprache zu kleiden. Im Mittelpunkt des Buches steht die Meditation als wichtigstes Werkzeug auf dem Weg zur Befreiung im Buddhismus. Mit dem Verständnis von Karma, Begierde, Ablehnung und den Grundlagen für Achtsamkeit im Alltag kann es uns gelingen, unseren Geist zu schärfen und ein liebevolles und mitfühlendes Herz zu entwickeln. Pragmatisch, humorvoll und aus der Tiefe ihrer Erfahrung vermittelt sie die Essenz der Lehre Buddhas für jeden Suchenden.
  • Deutsch
  • Uttenbühl
  • |
  • Deutschland
  • Überarbeitete Ausgabe
  • Klappenbroschur
  • |
  • Klebebindung
  • Höhe: 208 mm
  • |
  • Breite: 136 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 346 gr
978-3-931274-63-4 (9783931274634)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Ayya Khema wurde 1923 als Kind jüdischer Eltern in Berlin geboren. Mit 15 Jahren floh sie mit einem Kindertransport vor den Nazis nach Schottland und anschließend nach Shanghai. Später heiratete sie, bekam zwei Kinder, lebte in den USA und in Australien. Während ihrer zweiten Ehe bereiste sie Südamerika und Asien, wo sie mit der Lehre des Buddha in Berührung kam. Sie ließ sich anschließend mit 56 Jahren in Sri Lanka zur Nonne ordinieren. Nach 50 Jahren der Abwesenheit kehrte sie auf Bitte ihrer Schüler in ihre Heimat zurück, um die Lehre des Buddha im Westen zu etablieren. Sie gründete das Buddha-Haus und das erste buddhistische Waldkloster Deutschlands. Sie hatte die Fähigkeit, aus der Tiefe ihrer Erfahrung heraus der Lehre des Buddha in klaren und einfachen Worten Ausdruck zu geben und so direkt die Herzen der Menschen im Innersten zu berühren. Ihre Bücher wurden in neun Sprachen übersetzt. Ayya Khema starb im November 1997 im Buddha-Haus im Allgäu. Sie war eine der großen Integrationsfiguren des Buddhismus im Westen und eine Meditationsmeisterin mit internationalem Ruf.

Sofort lieferbar

14,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb