Messer, Gabel, Kehr und Mord

Ein Eifel-Krimi
 
 
KBV (Verlag)
  • erschienen am 9. September 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 252 Seiten
978-3-95441-477-2 (ISBN)
 
Auf eigene Faust Katja Kleins neunter Fall im Dreiländereck Katja Klein feiert im Grenzörtchen Kehr zehnjähriges Eifel-Jubiläum. Ihre Freunde schenken ihr einen liebevoll selbstgezimmerten Blitzerkasten. Der soll die Raser zum Langsamfahren zwingen und zur Einkehr in Katjas gleichnamiges Restaurant verleiten. Tatsächlich geht an diesem heißen Sommerabend auch gleich ein heranbrausender Wagen in die Eisen. Doch anstatt einzukehren, entsorgt der Fahrer einen in eine Decke gewickelten weiblichen Körper am Straßenrand. Lebt die Frau noch, oder ist es etwa eine Leiche? Bevor diese Frage beantwortet werden kann, wird das Corpus Delicti vor Katjas Augen auch schon mit einem anderen Auto abtransportiert. Auf eigene Faust verfolgt die neugierige Gastwirtin eine Spur, die ins belgische Ouren am Dreiländereck führt und sie selbst in höchste Lebensgefahr bringt. Ihr bleibt nur noch eine Hoffnung: Wird ihr Freund, der belgische Polizeiinspektor Marcel Langer, sie rechtzeitig finden?
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Höhe: 190 mm
  • |
  • Breite: 121 mm
  • |
  • Dicke: 22 mm
  • 219 gr
978-3-95441-477-2 (9783954414772)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Martina Kempff ist Autorin und Übersetzerin und hat mehr als die Hälfte ihres Lebens im Ausland verbracht: In San Francisco, Berlin und Helsinki aufgewachsen, zog es sie nach der Zeit als Redakteurin und Reporterin bei der >Berliner Morgenpost<, >Die Welt< und >Bunte< nach Griechenland. Nach zwölf Jahren in Amsterdam führte die Sehnsucht nach dem deutschen Sprachraum sie in die Eifel. Hier spielen ihre Krimis um die Hobby-Gastronomin Katja Klein und den belgischen Polizeiinspektor Marcel Langer. www.martinakempff.de

Sofort lieferbar

12,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb