Digitale Hochschullehre im Gesundheits- und Sozialwesen

Empirische Befunde zu Blended-Learning-Ansätzen
 
 
Springer VS (Verlag)
  • erscheint ca. am 30. Oktober 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XI, 41 Seiten
978-3-658-31850-5 (ISBN)
 

¿Blended-Learning-Ansätze können im Hochschulkontext die Lehr-Lern-Settings um digitale Elemente erweitern und ergänzen. Um die Synergieeffekte systematisch aufzuschlüsseln, wird in diesemessential der Frage nachgegangen, wie Präsenzvorlesung, Webinarvorlesung und Videovorlesung im unmittelbaren Vergleich unter kontrollierten Rahmenbedingungen auf Lernende im akademischen Lehr-Lern-Setting einwirken können. Dies wird mit einer sekundären Fragestellung zur Kompetenzentwicklung von Studierenden analysiert. Sowohl die Lehrmethodik und -didaktik, als auch die bewusste Entscheidung für den Einsatz von digitalen Medien zur Ausgestaltung von akademischen Lehr-Lern-Settings stehen dabei im Fokus der Analyse und der Handlungsempfehlungen.

1. Aufl. 2021
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 5 farbige Abbildungen
  • |
  • 5 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
978-3-658-31850-5 (9783658318505)
10.1007/978-3-658-31851-2
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Katrin Keller ist promovierte Pädagogin und Fachhochschullehrerin für Gesundheitspädagogik und Personalentwicklung an der FOM Hochschule.Prof. Dr. Dennis Klinkhammer ist promovierter Sozialwissenschaftler und Fachhochschullehrer für Gesundheits- und Sozialmanagement, insbesondere empirische Sozialforschung an der FOM Hochschule.Dr. Eva-Maria Rottlaender ist promovierte Pädagogin und externe Lehrbeauftragte an der FOM Hochschule.
Einleitung.- Theoretische Grundlagen.- Stichprobe.- Erhebungsinstrumente und Auswertungsmethode.- Datenauswertung.- Diskussion der Befunde.- Derivate und Handlungsempfehlungen.
Blended-Learning-Ansätze können im Hochschulkontext die Lehr-Lern-Settings um digitale Elemente erweitern und ergänzen. Um die Synergieeffekte systematisch aufzuschlüsseln, wird in diesem essential der Frage nachgegangen, wie Präsenzvorlesung, Webinarvorlesung und Videovorlesung im unmittelbaren Vergleich unter kontrollierten Rahmenbedingungen auf Lernende im akademischen Lehr-Lern-Setting einwirken können. Dies wird mit einer sekundären Fragestellung zur Kompetenzentwicklung von Studierenden analysiert. Sowohl die Lehrmethodik und -didaktik, als auch die bewusste Entscheidung für den Einsatz von digitalen Medien zur Ausgestaltung von akademischen Lehr-Lern-Settings stehen dabei im Fokus der Analyse und der Handlungsempfehlungen.Der Inhalt - Blended Learning
- Digitale Hochschullehre
- Kompetenzevaluation
- Lehr-Lern-Settings
Die Zielgruppen - Akteurinnen und Akteure im Bereich Hochschuldidaktik und Hochschulmanagement
- Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer; Studierende
Die Autor*innenProf. Dr. Katrin Keller ist promovierte Pädagogin und Fachhochschullehrerin für Gesundheitspädagogik und Personalentwicklung an der FOM Hochschule.Prof. Dr. Dennis Klinkhammer ist promovierter Sozialwissenschaftler und Fachhochschullehrer für Gesundheits- und Sozialmanagement, insbesondere empirische Sozialforschung an der FOM Hochschule.Dr. Eva-Maria Rottlaender ist promovierte Pädagogin und externe Lehrbeauftragte an der FOM Hochschule.

Noch nicht erschienen

14,99 €
inkl. 5% MwSt.
Vorbestellen