CSR und Interkulturelles Management

Gesellschaftliche und unternehmerische Verantwortung international bewältigen
 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • erschienen am 3. November 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XVIII, 277 Seiten
978-3-662-55229-2 (ISBN)
 
Dieser Band beleuchtet die interkulturellen Herausforderungen, die bei der Umsetzung von CSR-Strategien auftreten können. In den letzten Jahren ist eine nachhaltige Implementation von CSR immer mehr in den Fokus global agierender Unternehmen gerückt. Dabei konnten jedoch oftmals nur bestimmte CSR-Aspekte in einzelnen Funktionsbereichen der Unternehmen verankert werden, da viele verschiedene Hierarchieebenen und Abteilungen entlang der Value Chain in einen derartigen Entscheidungsprozess involviert sind. Ein weiteres Hindernis auf dem Weg zu einer ganzheitlichen CSR-Strategie auf allen Unternehmensebenen besteht in der Kulturabhängigkeit von Corporate Social Responsibilty, die sich in uneinheitlichen Definitionen und unterschiedliche Umsetzungsaktivitäten zeigt. Die sich daraus ergebenden Frage- und Problemstellungen werden in diesem Buch anhand von Fallbeispielen verschiedener Ländern illustriert, die unternehmerische Verantwortung und Compliance sehr unterschiedlich umgesetzt haben. Gemein ist ihnen dabei jedoch die Schwerpunktsetzung auf Themen wie die internationale Wertevermittlung und die CSR-Verankerung im Personalmanagement. Daneben stehen auch Corporate Volunteering-Programme, das Flüchtlingsengagement sowie eine nachhaltige interkulturelle Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette häufig im Vordergrund der Tätigkeiten vieler Unternehmen. Ob als Führungskraft in der Wirtschaft oder Berater aus der Forschung, in diesem Buch finden Sie zahlreiche Konzepte und Instrumente zur Einbindung interkultureller Aspekte in die CSR-Strategie eines Unternehmens. Werden Sie jetzt aktiv und nutzen Sie die Erkenntnisse aus den vorgestellten Best Cases, um den Shareholder Value Ihres Unternehmens zu erhöhen.
1. Aufl. 2019
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
Springer Berlin
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 37 s/w Abbildungen
  • |
  • 37 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
  • Höhe: 240 mm
  • |
  • Breite: 168 mm
  • |
  • Dicke: 16 mm
  • 501 gr
978-3-662-55229-2 (9783662552292)
10.1007/978-3-662-55230-8
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Anja B. Karlshaus ist seit 2008 Professorin für allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Personal an der Cologne Business School (CBS) und leitet dort den Fachbereich Personal- und Unternehmensführung. Sie studierte an der Universität zu Köln, der Santa Clara University in den USA und der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel, wo sie über das Thema "Strategisches Personalmanagement" promovierte. Darüber hinaus hat sie bei diversen Forschungsinstituten im In- und Ausland gearbeitet. Neben Lehre und Forschung war sie von 1999 bis 2016 in Großkonzernen wie der Dresdner Bank, Allianz Group bzw. der Commerzbank im strategischen Personalbereich beschäftigt. Anja Karlshaus ist Mitglied in verschiedenen Arbeitskreisen der IHK und des Landes NRW und als Sprecherin sowie Trainerin zu den Themenfeldern Nachhaltigkeit, Gender und Diversity sowie (Teilzeit-)Führung bzw. neue Arbeitsmodelle tätig. Ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen in der Analyse flexibler Arbeitszeitmodelle für Führungskräfte, im Themenfeld Gender Diversity sowie zu Fragestellungen im Bereich der interkulturellen Kompetenz. Prof. Dr. Ingvill C. Mochmann hat Vergleichende Politikwissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Germanistik an der Universität Bergen, Norwegen, und der Friedrich-Wilhelm Universität Bonn, Deutschland, studiert. In 2003 hat sie in Politikwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen promoviert. Von 1995 bis 1997 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Zentralarchiv für empirische Sozialforschung der Universität zu Köln und seit 1996 ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Leiterin des EUROLAB am GESIS-Leibniz Institut für Sozialwissenschaften in Köln. Seit 2011 ist sie zudem Professorin für Internationale Politik an der Cologne Business School (CBS), wo sie seit 2013 auch die Position als Vizepräsidentin für Forschung und Wissenstransfer inne hat. Von 2013 bis 2014 war sie Fellow beim Harvard Humanitarian Initiative (HHI) und ist seitdem Mitglied der Expertengruppe der HHI. Ihre Forschungsbereiche umfassen Demokratie- und Minderheitenrechte, Kinder des Krieges, Parteiensysteme und Wahlverhalten, Lebensstilforschung, interkulturelles und Diversity Management sowie Forschungsmethoden. Als Expertin für die evidenzbasierte Forschung zu Kindern des Krieges (www.childrenbornofwar.org) sowie nachhaltige Integration dieser Kinder in Nachkriegsgesellschaften berät sie u.a. Forscher, Politik und Organisationen.
Vorwörter.- Etablierung internationaler Wertesysteme.- Interkulturelle Aspekte in der CSR-Umsetzung.- Länderspezifische Besonderheiten der CSR-Aktivitäten.- Unternehmensengagement mit dem Fokus auf CSR-Initiativen für Flüchtlinge.

In diesem Band werden verantwortliche Unternehmensstrategien im interkulturellen Kontext aus wissenschaftlicher und praktischer Perspektive diskutiert. Anhand länderspezifischer Beispiele wird das teilweise unterschiedliche Verständnis von Nachhaltigkeit verdeutlicht und mögliche Ansätze aufgezeigt, wie hiermit umgegangen wird. Der Begriff des interkulturellen Managements wird darüber hinaus aber auch teilweise breiter diskutiert und auf verschiedene Stakeholdergruppen auch im nationalen Nachhaltigkeitsumfeld angewendet. Dabei wird ein Fokus auf das Thema interkulturelle Wertevermittlung und CSR-Verankerung gelegt. Manager aus renommierten Unternehmungen liefern und analysieren konzeptionell reflektierte Erfahrungen aus der Praxis und zeigen detailliert Modelle für eine erfolgreiche Umsetzung von CSR-Maßnahmen im interkulturellen Kontext. Die Themenpalette reicht hierbei von Corporate Volunteering, dem Flüchtlingsengagement bis hin zu Beispielen nachhaltiger interkultureller Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette. Eingerahmt werden diese Praxisbeispiele durch wissenschaftliche Erklärungen, Studien und Analysen ausgewiesener (Hochschul-)Experten zur Thematik.
Der Inhalt - Interkulturelle Wertevermittlung als relevante Basis eines erfolgreichen Nachhaltigkeitsmanagements

- Bedeutung interkultureller Aspekte bei der erfolgreichen Implementierung von CSR-Aktivitäten

- Länderspezifische Besonderheiten im CSR-Verständnis und der Umsetzung

- Beispiele für Unternehmensengagement im interkulturellen Kontext mit dem Fokusthema CSR-Initiativen für Flüchtlinge

Die Herausgeberinnen
Prof. Dr. Anja B. Karlshaus ist seit 2008 Professorin für allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Personal an der Cologne Business School (CBS) und leitet dort den Fachbereich Personal- und Unternehmensführung.
Prof. Dr. Ingvill C. Mochmann ist seit 2011 Professorin für Internationale Politik an der Cologne Business School (CBS) und seit 2013 Vizepräsidentin für Forschung und Wissenstransfer. Seit 1996 arbeitet sie zudem beim GESIS-Leibniz Institut für Sozialwissenschaften, wo sie das EUROLAB leitet.
Die Reihe
"In der CSR-Managementreihe werden bestehende Ansätze durch neue Ideen und Konzepte ergänzt, um so dem Paradigma eines nachhaltigen Managements gerecht zu werden. Damit soll ein neuer Standard in der unternehmerischen Praxis sowie Managementliteratur gesetzt werden." (René Schmidpeter)

Sofort lieferbar

29,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb