Auf dem Weg zu einer Green Economy

Wie die sozialökologische Transformation gelingen kann
 
 
transcript (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im September 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 302 Seiten
978-3-8376-4493-7 (ISBN)
 
Wie kann eine Green Economy in Deutschland gestaltet werden? Wie kann die sozialökologische Transformation trotz aller Pfadabhängigkeiten und Hindernisse gelingen? Und welche Faktoren sind hierfür auf den unterschiedlichen Ebenen und Feldern wie Mobilität, Ressourcenschonung oder energetischer Sanierung von Gebäuden ausschlaggebend?
Auf Basis von Ergebnissen eines dreijährigen Forschungsprojekts von adelphi, dem Borderstep Institut und dem Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung entwickeln die Beiträgerinnen und Beiträger des Bandes Handlungsoptionen für den übergreifenden Wandel zu einer Green Economy und eröffnen Perspektiven für Politik und Wirtschaft.
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • Klebebindung
61 SW-Abbildungen
  • Höhe: 22.5 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
  • 468 gr
978-3-8376-4493-7 (9783837644937)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Walter Kahlenborn ist Mitbegründer und Geschäftsführer der Berliner Denkfabrik adelphi. Seit mehr als 20 Jahren leitet der Wirtschaftswissenschaftler Forschungs- und Beratungsprojekte in den Themenfeldern Green Economy, Nachhaltiges Wirtschaften sowie Klima und Energie. Er berät Regierungen und Nichtregierungsorganisationen, internationale Organisationen, die Europäische Kommission sowie Verbände und Unternehmen. Er ist Autor von mehr als 200 Büchern, Aufsätzen und Fachartikeln und gilt als einer der profiliertesten umwelt- und klimapolitischen Berater Deutschlands.
Jens Clausen (Dr.) ist Mitgründer des Borderstep Instituts. Der Diplomingenieur für Maschinenbau leitet als Senior Researcher das Borderstep Büro Hannover. In seinen Arbeiten beschäftigt er sich mit Gründungs-, Innovations- und Transformationsforschung. Sein besonderes wissenschaftliches Interesse gilt den Themen Wärme, Elektromobilität und Digitalisierung. Nach seinem Studium arbeitete er als Entwicklungsingenieur und Anwendungstechniker für die Continental AG. Von 1991 bis zur Gründung des Borderstep Instituts im Jahr 2005 war er als Senior Researcher am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung im Forschungsfeld 'Ökologische Unternehmenspolitik' in Berlin und Hannover tätig.
Siegfried Behrendt (Dr.) ist seit 1990 im Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) Berlin tätig. Der Politologe und Biologe leitet dort das Cluster 'Technologie und Innovation'. Er lehrt außerdem als Dozent an der Beuth-Hochschule für Technik und an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin die Fächer Ökologisches Wirtschaften, Industrielle Ökologie, Grüne Zukunftsmärkte und Öko-Controlling. Im Mittelpunkt seiner Forschungs- und Beratungstätigkeit steht die Früherkennung und Bewertung von Nachhaltigkeitschancen, Risiken und Nebenfolgen von Innovationen für sozial-ökologische Transformationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft.
Edgar Göll (Dr. disc. soc.), geb. 1957, ist Forschungsleiter am IZT in Berlin und lehrt an der FU Berlin Zukunftsforschung. Er studierte unter anderem bei Erik O. Wright in Madison/Wisconsin, wurde mit dem Robert Jungk Stipendium 2011 in Salzburg ausgezeichnet und forscht über Nachhaltigkeit und Governance.
Besprochen in:
https://idw-online.de, 11.09.2019, Christoph Stolzenberg
Fundraiser-Magazin, 4 (2020)

Sofort lieferbar

27,99 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb