Die Anwendung des EU-Beihilferechts auf das internationale Steuerrecht

Die wettbewerbs- und handelsrechtlichen Einflüsse auf die staatliche Fiskalsystemgestaltung
 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 21. Juni 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • XXII, 273 Seiten
978-3-658-22186-7 (ISBN)
 
sime Jozipovic untersucht die bisherige Beihilferechtspraxis des EuGH und der EU-Kommission zum internationalen Steuerrecht und erstellt ein umfassendes Prüfungsschema für Steuervorteile, welche aus DBA, Rulings, Außensteuerrecht oder EU-Sekundärrecht resultieren. Hierfür definiert der Autor allgemeingültige Prinzipien der Beihilfeprüfung im Bereich des internationalen Steuerrechts, insbesondere bezüglich der grenzüberschreitenden Zurechnung von Maßnahmen, der Bestimmung des geographischen Ausgangssystems und der wesentlichen Charakteristika der im internationalen Rahmen selektiv begünstigten Gruppen.
1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Bibliographie
  • Höhe: 218 mm
  • |
  • Breite: 154 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 527 gr
978-3-658-22186-7 (9783658221867)
10.1007/978-3-658-22187-4
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. sime Jozipovic, LL.M (Harvard), LL.M. (LMU) promovierte an der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München. Er ist derzeit im Bereich Wirtschafts- und Finanzrecht an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Split tätig.
Problemstellungen, Beihilferechtspraxis und Lösungsansätze bezüglich der Identifizierung von Beihilfen im internationalen Steuerrecht.- Die (grenzüberschreitende) Zurechnung von Maßnahmen.- Das Normalmaß der Besteuerung und die Bestimmung des Steuervorteils.- Die Selektivität von Normen des internationalen Steuerrechts.
Sime Jozipovic untersucht die bisherige Beihilferechtspraxis des EuGH und der EU-Kommission zum internationalen Steuerrecht und erstellt ein umfassendes Prüfungsschema für Steuervorteile, welche aus DBA, Rulings, Außensteuerrecht oder EU-Sekundärrecht resultieren. Hierfür definiert der Autor allgemeingültige Prinzipien der Beihilfeprüfung im Bereich des internationalen Steuerrechts, insbesondere bezüglich der grenzüberschreitenden Zurechnung von Maßnahmen, der Bestimmung des geographischen Ausgangssystems und der wesentlichen Charakteristika der im internationalen Rahmen selektiv begünstigten Gruppen.
Der Inhalt - Problemstellungen, Beihilferechtspraxis und Lösungsansätze bezüglich der Identifizierung von Beihilfen im internationalen Steuerrecht

- Die (grenzüberschreitende) Zurechnung von Maßnahmen

- Das Normalmaß der Besteuerung und die Bestimmung des Steuervorteils

- Die Selektivität von Normen des internationalen Steuerrechts

Der AutorDr. Sime Jozipovic, LL.M (Harvard), LL.M. (LMU) promovierte an der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München. Er ist derzeit im Bereich Wirtschafts- und Finanzrecht an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Split tätig.
Die HerausgeberDie Reihe PwC-Studien zum Unternehmens- und Internationalen Steuerrecht wird herausgegeben von Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen, Prof. Dr. Dietmar Gosch, Prof. Dr. Jürgen Lüdicke und Dr. Arne Schnitger.

Sofort lieferbar

84,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb