Venezianische Vergeltung

 
 
Rowohlt Taschenbuch (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. am 15. Juni 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 365 Seiten
978-3-499-27660-6 (ISBN)
 
Als britischer Honorarkonsul in Venedig ist Nathan Sutherland zur Biennale geladen. Die Chance auf Trubel und Prosecco lässt er sich nicht entgehen. Doch während Nathan durch die Ausstellungsräume schlendert und sich über moderne Kunst wundert, kommt es zu einem dramatischen Vorfall: Ein Kunstkritiker wird von der Glaskonstruktion eines britischen Künstlers enthauptet. Unfall oder Mordkomplott? In der Tasche des Opfers findet sich eine Postkarte mit einem Kunstwerk von Artemisia Gentileschi: Judith enthauptet Holofernes. Nathan glaubt nicht an Zufälle und richtig: Es bleibt nicht bei der einen Postkarte und auch nicht bei einer Leiche. Dann bekommt Nathan selbst eine Karte, die ein Bild vom Sensenmann zeigt.

Nathan Sutherland ermittelt in seinem zweiten Fall in Venedig.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Höhe: 189 mm
  • |
  • Breite: 124 mm
  • |
  • Dicke: 31 mm
  • 366 gr
978-3-499-27660-6 (9783499276606)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Philip Gwynne Jones stammt aus Wales, lebt aber seit 2011 mit seiner Frau Caroline in Venedig, wo er anfing als Lehrer und Übersetzer zu arbeiten. Inzwischen schreibt er Romane, in denen seine Liebe zu Venedig deutlich mitschwingt. Er liebt die italienische Küche, Kunst, klassische Musik und die Oper und bisweilen singt er als Bass bei den Cantori Veneziani und dem Ensemble Vocale di Venezia.

Clever und ein großes Lesevergnügen.

Sofort lieferbar

10,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb