Kognitive Linguistik

 
 
Narr Francke Attempto (Verlag)
  • erscheint ca. im Juli 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 300 Seiten
978-3-8233-8198-3 (ISBN)
 
Die kognitive Linguistik behandelt linguistische Phänomene wie die Grammatik nicht nur unter formalen Aspekten, sondern im Hinblick auf allgemeine kognitive, perzeptive und körperliche Fähigkeiten des Menschen. Das macht sie als relativ neuen theoretischen Ansatz besonders für alle Fragen des Erwerbs und alle Ziele der Vermittlung von Sprachen hoch attraktiv. Dieser Band stellt wie in einem Archipel mit verschiedenen Inseln die wichtigsten Erkenntnisse der kognitiven Linguistik in den Themenfeldern Gestik, Kognition und Sprache, Semantik / Lexik / Morphologie, Konstruktionsgrammatik / Syntax, Metaphorik, Sprachliche Vielfalt / Linguistische Relativität, Textlinguistik und Spracherwerb umfassend, verständlich und anhand zahlreicher Beispiele aus unterschiedlichen Sprachen dar. Zu anderen linguistischen Ansätzen werden, wie auch zu den Themenbereichen untereinander, ständig Bezüge hergestellt.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Notizbuch/Blanco-Buch (Softback)
  • Höhe: 240 mm
  • |
  • Breite: 170 mm
978-3-8233-8198-3 (9783823381983)
3823381989 (3823381989)
Dr. Moiken Jessen studierte Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Sie wurde 2014 mit einer Dissertation zum L2-Erwerb an der Süddänischen Universität in Odense promoviert. Seit 2014 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Ludwig-Maximilians-Universität München im Projekt "Sprachstandsermittlung bei Kindern mit Migrationshintergrund". Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf Spracherwerb bei mehrsprachig aufwachsenden Kindern aus kognitiv-linguistischer Perspektive.

Johan Blomberg forscht und lehrt in den Bereichen Linguistik und Semiotik an der Universität von Lund, Schweden. Promoviert wurde er in Allgemeiner Sprachwissenschaft. An der TU Berlin hat er sein post-doc Forschungsprojekt durchgeführt. Zu den besonderen Interessen seiner Arbeit gehört die Beziehung von Sprache und Denken und hier vor allem die Kategorisierung und linguistische Repräsentation von Raum. In sprachvergleichenden Studien beschäftigt er sich derzeit mit den Gemeinsamkeiten und Differenzen von Ausdrücken der Bewegung.

Prof. Dr. Jörg Roche lehrt am Institut für Deutsch als
Fremdsprache der Ludwig-Maximilians-Universität und leitet die Deutsch-Uni Online (DUO). Arbeits- und Forschungs-schwerpunkte: Sprachenerwerb, Mehrsprachigkeit, Wissenschaftssprache und die Didaktiken von Deutsch als Fremd- und Zweitsprache.

Noch nicht erschienen

24,99 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen

Abholung vor Ort? Sehr gerne!