Abgrenzungen und Ausschlüsse

Die Unvereinbarkeitsbeschlüsse in der GEW Hamburg in den 1970er Jahren
 
 
Beltz Juventa (Verlag)
  • erschienen am 19. August 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 140 Seiten
978-3-7799-6267-0 (ISBN)
 
In den Zeiten von Studentenbewegung, Radikalenbeschluss und Linksterrorismus spitzten sich die politischen Konflikte auch in den Gewerkschaften zu. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) reagierte mit Unvereinbarkeitsbeschlüssen (UVB). Alexandra Jaeger analysiert die Etablierung und Umsetzung der Beschlüsse am Beispiel der Hamburger GEW. Erstmals werden die Gewerkschaftsausschlüsse sowie die damit verbundenen politischen und innergewerkschaftlichen Kontroversen aus historischer Perspektive beleuchtet. Die UVB waren Ausdruck der politisch-generationellen Umbrüche in der GEW, die die Gewerkschaft im »roten Jahrzehnt« vor eine Zerreißprobe stellten.
  • Deutsch
  • Weinheim
  • |
  • Deutschland
  • 1 s/w Tabelle, 8 s/w Abbildungen
  • |
  • 8 Schwarz-Weiß- Abbildungen, 1 Schwarz-Weiß- Tabellen
  • Höhe: 231 mm
  • |
  • Breite: 151 mm
  • |
  • Dicke: 12 mm
  • 242 gr
978-3-7799-6267-0 (9783779962670)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Alexandra Jaeger, Dr. phil., ist Historikerin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg.

Sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb