Jacqueline Hassink

The Table of Power 2
 
Hatje Cantz Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 19. Januar 2012
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 224 Seiten
978-3-7757-3214-7 (ISBN)
 
Die Finanzkrise 2009 erschütterte die Welt in ihren ökonomischen Grundfesten. Doch was hat sich in den Zentren der Macht seither verändert? Ssehen Chefetagen und Aufsichtsräte heute anders aus als früher? Und wie sehen sie eigentlich aus? Bereits vor zehn Jahren hielt Jacqueline Hassink (*1966 in Enschede, Niederlande) die Tischsituationen an Arbeitsplätzen der damals größten multinationalen Unternehmen fotografisch fest und Martin Parr nahm ihr Projekt in sein Verzeichnis der wichtigsten Fotobücher des 20. Jahrhunderts auf. Heute wirft die Künstlerin erneut einen Blick in die Zentralen der rund 30 vom US-amerikanischen Wirtschaftsmagazin Fortune als mächtigste Marktakteure gelisteten Banken, Versicherungen und Institute wie Shell, BP, Volkswagen oder ING. Mit wissenschaftlich anmutender Präzision fokussiert sie die Arbeitstische in menschen- und seelenlosen Räumen - ganz als gehörte die Leere zum Wesen der Macht.
 
The financial crisis of 2009 shook the global economy to its very foundations. Yet has anything changed at the centers of power since? Do executive suites look different than they used to? And what do they actually look like?
A decade ago, Jacqueline Hassink (*1966 in Enschede, the Netherlands) captured images of desks and conference room tables at what were at the time the largest multinational corporations in the world. Magnum photographer Martin Parr included her project in his catalogue of the most important photo books of the twentieth century. Today, the artist is taking another look at the headquarters of the approximately fifty companies that the American business magazine Fortune lists as the most powerful actors on the market: banks, insurance companies, and corporations such as Shell, BP, Volkswagen, and ING. With scientific precision, Hassink focuses on the desks and tables in deserted, soulless rooms-as if emptiness was one of the inherent features of power.

Exhibition schedule: Galerie Wouter van Leeuwen, Amsterdam, 2011 Moscow House of Photography, 2013 And further venues
  • Englisch
  • Ostfildern
  • |
  • Deutschland
539 Abb.
  • Höhe: 320 mm
  • |
  • Breite: 265 mm
  • 10 gr
978-3-7757-3214-7 (9783775732147)
3775732144 (3775732144)

Sofort lieferbar

58,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!