Pflege-Report 2018

Qualität in der Pflege
 
 
Springer (Verlag)
  • erschienen am 5. Juni 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XII, 220 Seiten
978-3-662-56821-7 (ISBN)
 

Qualität in der Pflege: Stärken, Schwächen, Perspektiven

Der Pflege-Report, der in Buchform und als Open-Access-Publikation erscheint, nimmt jährlich relevante Themen der Versorgung von Pflegebedürftigen unter die Lupe. Schwerpunktthema des Jahres 2018 ist Qualität und Qualitätssicherung in der Langzeitpflege. Dazu werden aktuelle Entwicklungen aufbereitet und kritisch gewürdigt sowie Perspektiven für weitere Entwicklungen aufgezeigt. Die 15 Fachbeiträge erörtern u.a.:
  • theoretische Grundlagen, wissenschaftliche Anforderungen an ein Qualitätsverständnis sowie ethische Fragen;
  • Historie und Weiterentwicklung der gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie internationale ordnungspolitische Ansätze zur Steuerung von Qualität;
  • die Perspektive der Nutzer und Herausforderungen bei der Messung von Lebensqualität sowie anreiztheoretische Betrachtungen zu den Wahlentscheidungen der Betroffenen;
  • Wirkungen von Qualifikation und Personalausstattung auf die Qualität der Pflege;
  • Qualität in der ambulanten und stationären Pflege sowie Anforderungen an einen sektorenübergreifenden Zugang zu Qualität.
Darüber hinaus präsentiert der Pflege-Report Analysen zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit, der Inanspruchnahme verschiedener Pflegeformen sowie der Pflegeinfrastruktur. Aus dem Inhalt
  • Datenbasierte Analysen zur Versorgung und Versorgungsqualität in Pflegeheimen
  • Aktuelle Statistiken zur Entwicklung von Pflegebedürftigkeit, Pflegeinfrastruktur und Pflegepersonal
  • Vergleichende Analysen nach Bundesländern und Kreisen
  • Anschauliche Darstellung der Daten durch zahlreiche Abbildungen und Tabellen
Die Herausgeber Der Pflege-Report wird von Prof. Dr. Klaus Jacobs, Jürgen Klauber und Dr. Antje Schwinger vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) in Kooperation mit Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey von der Charité - Universitätsmedizin Berlin und Prof. Dr. Stefan Greß von der Hochschule Fulda herausgegeben.

1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
Springer Berlin
  • 43 farbige Abbildungen, 43 farbige Tabellen
  • |
  • 43 farbige Abbildungen, 43 farbige Tabellen, Bibliographie
  • Höhe: 244 mm
  • |
  • Breite: 167 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 658 gr
978-3-662-56821-7 (9783662568217)
10.1007/978-3-662-56822-4
weitere Ausgaben werden ermittelt

Professor Dr. Klaus Jacobs Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Berlin

Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaften, Charité - Universitätsmedizin Berlin

Prof. Dr. Stefan Greß Fachbereich Pflege und Gesundheit, Hochschule Fulda

Jürgen Klauber Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Berlin

Dr. Antje Schwinger Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Berlin

I Schwerpunktthema: Einführung in Qualität und Qualitätsmessung in der Pflege - Theoretische Grundlagen und methodische Zugänge.- Qualität und Qualitätsmessung in der Pflege aus ethischer Perspektive.- Entwicklung eines wissenschaftlich basierten Qualitätsverständnisses für die Pflegequalität.- Weiterentwicklung der gesetzlichen Qualitätssicherung in der Sozialen Pflegeversicherung.- Ordnungspolitische Ansätze zur Steuerung der Versorgungsqualität in der stationären Langzeitpflege in den USA und der Schweiz.- Risikomanagement und Patientensicherheit im Kontext von Pflege.- Expertenstandards als Instrument der Qualitätsentwicklung.- Messung von Lebensqualität im Kontext stationärer Pflege.- Qualität und Qualitätsmessung in der Langzeitpflege aus Sicht der Nutzerinnen und Nutzer.- Qualitätsmessung mit Routinedaten in deutschen Pflegeheimen: Eine erste Standortbestimmung.- Qualität in der ambulanten Pflege.- Anforderungen an ein sektorenübergreifendes Qualitätsverständnis in der stationären Altenpflege.- Qualitätssicherung in der Langzeitpflege durch Wahlentscheidungen der Betroffenen? Eine ökonomische Perspektive.- Personalausstattung, Personalbemessung und Qualität in der stationären Langzeitpflege.- Qualität und Qualifikation: Schwerpunkt Akademisierung der Pflege.- II Daten und Analysen: Pflegebedürftigkeit in Deutschland.
Qualität in der Pflege: Stärken, Schwächen, Perspektiven
Der Pflege-Report, der in Buchform und als Open-Access-Publikation erscheint, nimmt jährlich relevante Themen der Versorgung von Pflegebedürftigen unter die Lupe. Schwerpunktthema des Jahres 2018 ist Qualität und Qualitätssicherung in der Langzeitpflege. Dazu werden aktuelle Entwicklungen aufbereitet und kritisch gewürdigt sowie Perspektiven für weitere Entwicklungen aufgezeigt. Die 15 Fachbeiträge erörtern u.a.: - theoretische Grundlagen, wissenschaftliche Anforderungen an ein Qualitätsverständnis sowie ethische Fragen;

- Historie und Weiterentwicklung der gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie internationale ordnungspolitische Ansätze zur Steuerung von Qualität;

- die Perspektive der Nutzer und Herausforderungen bei der Messung von Lebensqualität sowie anreiztheoretische Betrachtungen zu den Wahlentscheidungen der Betroffenen;

- Wirkungen von Qualifikation und Personalausstattung auf die Qualität der Pflege;

- Qualität in der ambulanten und stationären Pflege sowie Anforderungen an einen sektorenübergreifenden Zugang zu Qualität.

Zudem präsentiert der Pflege-Report Analysen zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit, der Inanspruchnahme verschiedener Pflegeformen sowie der Pflegeinfrastruktur.
Aus dem Inhalt - Datenbasierte Analysen zur Versorgung und Versorgungsqualität in Pflegeheimen

- Aktuelle Statistiken zur Entwicklung von Pflegebedürftigkeit, Pflegeinfrastruktur und Pflegepersonal

- Vergleichende Analysen nach Bundesländern und Kreisen

- Anschauliche Darstellung der Daten durch zahlreiche Abbildungen und Tabellen

Die Herausgeber
Der Pflege-Report wird von Prof. Dr. Klaus Jacobs, Jürgen Klauber und Dr. Antje Schwinger vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) in Kooperation mit Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey von der Charité - Universitätsmedizin Berlin und Prof. Dr. Stefan Greß von der Hochschule Fulda herausgegeben.

Sofort lieferbar

53,49 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb