Grundherrschaft und Bauernbefreiung

Die rechtliche Lage der ländlichen Bevölkerung im Königreich Hannover
 
 
V&R unipress
  • erscheint ca. am 7. Juni 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
978-3-8471-1340-9 (ISBN)
 

Die Agrarverfassung im Königreich Hannover war durch das auf das mittelalterliche Lehnswesen zurückgehende Auseinanderfallen von Grundeigentum und Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen gekennzeichnet. Die Grundherren konnten neben den Adligen in gleicher Weise Klöster, Städte und andere Korporationen sowie vermögende Bürger sein. Die aus dem Eigentum fließenden Rechte bestanden in Abgaben - Naturalabgaben oder Geldleistungen - und Diensten der abhängigen Bauern. Die Ablösung der auf den Bauerngütern lastenden Abgaben und Diensten ist im Königreich durch die von Johann Carl Bertram Stüve initiierten Ablösungsgesetze zu Beginn der 30er Jahre des 19. Jahrhunderts erfolgt. Die Ablösung der grundherrlichen Lasten war ein sich über mehrere Jahrzehnte hinziehender Prozess, der zugleich eine soziale Umwälzung der ländlichen Bevölkerung im Königreich bedeutete. Unberührt von den Ablösungsgesetzen blieben die unterbäuerlichen Schichten der ländlichen Bevölkerung. Anliegen der vorliegenden Monographie ist es, die Wandlungen der Agrarverfassung des Königreichs Hannover in Parallelität zur Staatsverfassung nachzuzeichnen.

The agrarian constitution in the Kingdom of Hanover was characterized by the disparity between the ownership and the cultivation of agricultural land, which dated back to the medieval feudal system. The landlords were of very different kinds. Besides the nobility, owners could be monasteries, towns and other corporations as well as wealthy citizens. The rights deriving from the ownership consisted of levies - either in kind or in cash - and services of the dependent peasants. The replacement of the levies and services burdening the peasant estates took place in the kingdom through the replacement laws initiated by Johann Carl Bertram Stüve at the beginning of the 1830s. The replacement of these burdens constituted a process that lasted several decades and at the same time caused a social upheaval of the rural population in the kingdom. Unaffected by the redemption laws were the classes of the rural population below the peasants, who formed a proletariat comparable to the industrial areas of Germany. The aim of this monograph is to trace the changes in the agrarian constitution of the Kingdom of Hanover in parallel with the constitution of the state.

  • Deutsch
  • Göttingen
  • |
  • Deutschland
978-3-8471-1340-9 (9783847113409)

Noch nicht erschienen

30,00 €
inkl. 7% MwSt.
Einzelpreis
gebundener Ladenpreis
Vorbestellen