Europa - politisches Einigungswerk und gesellschaftliche Entwicklung

Eine Einführung
 
 
Springer VS (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 22. März 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 176 Seiten
978-3-658-21183-7 (ISBN)
 
Wie ist es um die gesellschaftlichen Grundlagen der Europïschen Union bestellt?

Das Lehrwerk bietet eine Übersicht über den entstehenden Herrschaftszusammenhang und verdeutlicht die gesellschaftlichen Grenzen des politischen Zusammenwachsens.
2., erweiterte und aktualisierte Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 7 farbige Tabellen, 7 farbige Abbildungen, 13 s/w Abbildungen
  • |
  • Bibliography; Illustrations, color; 7 Tables, color; 13 Illustrations, black and white
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 149 mm
  • |
  • Dicke: 12 mm
  • 248 gr
978-3-658-21183-7 (9783658211837)
3658211830 (3658211830)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Stefan Immerfall ist Professor für Soziologie an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd.
Einleitung: Fragestellungen einer Soziologie der Europäischen Integration.- Mythos und Geschichte.- Die EU - das real existierende Europa.- Das Europäische Sozialmodell - Vergangen vor seiner Zeit?.- Auf dem Weg zu einem einheitlichen Bildungsraum?.- Die Europäisierung der parteipolitischen Konfliktlinien.- Bürger und Eliten - ungedeckte Hoffnungen, vermeidbare Enttäuschungen.- Die Europäische Union als Krisengemeinschaft.- Die gesellschaftlichen Grenzen Europas und die Grenzen der Union.
Gegenstand der Soziologie der Europäischen Integration sind ihre gesellschaftlichen Grundlagen und deren Verhältnis zur politischen Integration. Die vorliegende Einführung analysiert europäische Gemeinsamkeiten und gegenläufige Entwicklungen und untersucht das Wechselverhältnis zwischen der Lebenswirklichkeit und den Verhaltensorientierungen der Bevölkerungen einerseits und der europäischen Institutionenbildung andererseits. Zu drei Fragen vereinfacht: Was ist "europäisch" an Europa? Kommt es zu einer "Europäisierung" der Gesellschaften Europas? Bringt der europäische Herrschaftsverband den "europäischen" Bürger hervor?

Diese drei zentralen Problemfelder eröffnen einen Blick auf längerfristige europäische Entwicklungen, der in den üblichen politischen und wirtschaftlichen Abhandlungen zu kurz kommt. Zugleich werden Webfehler sichtbar, die zu den aktuellen Konflikten in der Eurozone und der Flüchtlingspolitik beigetragen haben. Das Buch hilft, das komplizierte Gemengenlage "Europa" besser zu verstehen, zeigt aber auch die gesellschaftlichen Grenzen des politischen Zusammenwachsens auf.



Der Inhalt

Einleitung: Fragestellungen einer Soziologie der Europäischen Integration Mythos und Geschichte Die EU - das real existierende Europa Das Europäische Sozialmodell - Vergangen vor seiner Zeit? Auf dem Weg zu einem einheitlichen Bildungsraum? Die Europäisierung der parteipolitischen Konfliktlinien Bürger und Eliten - ungedeckte Hoffnungen, vermeidbare Enttäuschungen Die Europäische Union als Krisengemeinschaft Die gesellschaftlichen Grenzen Europas und die Grenzen der Union



Der Autor
Dr. Stefan Immerfall ist Professor für Soziologie an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd.

Sofort lieferbar

18,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok