Argumente am Stammtisch

Erfolgreich gegen Parolen, Palaver und Populismus
 
 
Wochenschau Verlag
  • 8. Auflage
  • |
  • erschienen im November 2018
 
  • Buch
  • |
  • 152 Seiten
978-3-7344-0490-0 (ISBN)
 
Was sind Stammtischparolen und was kann ihnen entgegengesetzt werden? Klaus-Peter Hufer zeigt Merkmale, Muster und Handlungsmöglichkeiten bei der Konfrontation mit ihnen auf und macht Mut, im Alltag couragiert einzugreifen. Das Buch beruht auf der langjährigen Erfahrung des Autors mit dem "Argumentationstraining gegen Stammtischparolen".
vollständig überarbeitet und aktualisiert
  • Deutsch
  • Frankfurt am Main
  • |
  • Deutschland
  • Für Grundschule und weiterführende Schule
  • |
  • Für höhere Schule und Studium
  • |
  • Für Beruf und Forschung
  • Höhe: 190 mm
  • |
  • Breite: 116 mm
  • |
  • Dicke: 12 mm
  • 141 gr
978-3-7344-0490-0 (9783734404900)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer ist außerplanmäßiger Professor für Erwachsenenbildung an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen und war bis zu seiner Pensionierung Fachbereichsleiter Geistes- und Sozialwissenschaften der Kreisvolkshochschule Viersen.
Vorwort

1. Szenen aus dem Alltag

2. Worum geht es bei den Stammtischparolen?
Wie Stammtischparolen beschrieben werden
Streit um die Stammtischparolen
Die Sprüche unter der Lupe

3. Was tun?
Kaputte Gespräche
Kann man die Gesellschaft ändern?
Was vielleicht doch geht
Manchmal hilft Ironie

4. Die alte und die neue veröffentlichte Meinung:
Die Parolen hinter den Schlagzeilen

5. Wie gefährlich sind Stammtischparolen?
Menschenfeindlichkeit - Populismus - Rechtsextremismus
Auf "Bauernfang": die politischen Demagogen
Stammtischparolen im Blick von rechts
Umkämpfte Begriffe

6. Wo kommen die Stammtischparolen her?
Ein Experiment wirft Fragen auf
Vorurteile sind alte Bekannte
Von der Natur des Vorurteils
Natur erzeugt keine Vorurteile
Warum gegenteilige Informationen vermieden werden

7. Wo soll der Mut herkommen? - Zivilcourage gehört dazu
Was ist Zivilcourage?
Eigenschaften und Persönlichkeitsmerkmale
Zivilcourage gegen Autoritätsgläubigkeit


8. Contra geben mit Argumenten
Trotz der Gegenargumente - ein Plädoyer für das Argumentieren am Stammtisch
Argumente und Informationen gegen die Stammtischparolen

"Die Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg - jetzt kommen auch noch die Flüchtlinge dazu! "

"Wir haben zu viele Ausländer hier!"

"Unsere deutsche Identität gerät in Gefahr - wir sind nicht mehr Herr im eigenen Land!"

"Da sind viele Islamisten und Kriminelle dabei!"

"Asylbewerber sind Wirtschaftsflüchtlinge!"

"Ihre Armut haben die Entwicklungsländer selbst verschuldet!"

"Die meisten Deutschen wussten nichts von der Judenvernichtung!"

"Im Nationalsozialismus konnte man wenigstens ohne Angst auf die Straße gehen!"

9. Noch ein paar Worte zum Schluss

Sofort lieferbar

12,80 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb