Einführung in die höhere Geisteskultur des Islam

 
 
SaxoniaBuch (Verlag)
  • erschienen im Dezember 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 112 Seiten
978-3-95770-521-1 (ISBN)
 
Der Autor Maximilian Horten war Bibliotheksrat und Professor für orientalische Sprachen in Bonn und ein bedeutender Orientalist. Horten gehörte einer Generation deutscher Islamwissenschaftler an, die eine grundlegende systematische Aufarbeitung der arabischen Philosophie und Theologie versuchten. Horten hat mehrere der wichtigsten Texte arabischer Philosophie ins Deutsche übersetzt. Als katholischer Theologe war er auch mit der lateinischen Scholastik vertraut und legte vor diesem Hintergrund verschiedene Studien zum Verhältnis von Glaube und Vernunft im Islam vor.
Der Begriff Islam kommt im Koran acht Mal vor. An mehreren Stellen wird herausgestellt, dass die Annahme des Islams Zeichen göttlicher Erwählung ist. Diese Erwählung wird darin deutlich, dass Gott den betreffenden Menschen rechtleitet, ihm also die Orientierung zur Wahrheit des Glaubens hin vermittelt und so seine Brust weitet (arab. saraha as-sadr), also sein Herz und seinen Sinn, seine Erkenntnis und sein Wertbewusstsein erweitert und ihm dadurch Ruhe gibt. Bereits im Koran selbst wird eine wichtige Unterscheidung getroffen, nämlich zwischen der Annahme des Islams und der Annahme des Glaubens. So werden in Sure 49:14 die arabischen Beduinen aufgefordert, nicht zu sagen, "Wir haben den Glauben angenommen", sondern "Wir haben den Islam angenommen", weil der Glaube noch nicht in ihre Herzen eingegangen sei. (Wiki)

Nachdruck der historischen Originalauflage von 1914.
  • Deutsch
ohne
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 152 mm
  • |
  • Dicke: 12 mm
  • 199 gr
978-3-95770-521-1 (9783957705211)
3957705215 (3957705215)

Sofort lieferbar

27,90 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok