Wisting und der See des Vergessens

Kriminalroman
 
 
Piper (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. April 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 416 Seiten
978-3-492-06144-5 (ISBN)
 

17 Jahre unschuldig im Gefängnis - 17 Jahre Zeit zu planen...

William Wisting erhält einen merkwürdigen Brief. Auf dem weißen Blatt steht lediglich die Zahlenfolge "12-1569/99", die Fallnummer eines Mordes aus dem Jahr 1999. Die 17-jährige Tone verschwand damals auf dem Heimweg von der Arbeit, man fand kurz darauf ihre Leiche, der Täter wurde verurteilt.

Scheinbar ein schnell geklärter Mord, der in Vergessenheit geriet, obwohl der Verurteilte stets seine Unschuld beteuerte. Mittlerweile hat er seine Strafe abgesessen. Und ausgerechnet jetzt hält das Verschwinden einer jungen Frau das Land in Atem. Ein Fall mit erschreckenden Parallelen zu Tones Ermordung!

Wisting beginnt zu ermitteln, doch nicht jedem gefällt, dass er die Sache neu aufrollt ...




2. Auflage
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • Klappenbroschur
  • Höhe: 205 mm
  • |
  • Breite: 139 mm
  • |
  • Dicke: 42 mm
  • 489 gr
978-3-492-06144-5 (9783492061445)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Jørn Lier Horst, geboren 1970 in Bamble/Norwegen, war Kriminalhauptkommissar bei der norwegischen Polizei, bevor er 2004 als Kriminalschriftsteller debütierte. Seitdem schrieb er sich mit seinen Romanen um den Polizisten William Wisting in die erste Liga der norwegischen Krimiautoren.

"Jørn Lier Horst schreibt Kriminalromane mit hoher Glaubwürdigkeit und einem scharfen Blick für gesellschaftliche Themen - er ist Norwegens Henning Mankell." Hjorth & Rosenfeldt


Sofort lieferbar

15,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb