Dominanz und Innovation

Epistemologische und künstlerische Konzepte kleiner europäischer und nicht-westlicher Kulturen
 
 
transcript Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Mai 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 200 Seiten
978-3-8376-5737-1 (ISBN)
 
Kulturspezifische Narrative und Strukturen sowie globale Machtverhältnisse beeinflussen die Entstehung epistemologischer und künstlerischer Konzepte. Der interdisziplinäre Band beleuchtet deren Entstehung, Aneignung und Übertragung aus der Perspektive kleiner und nicht-westlicher Kulturen. Der Fokus der Beiträge liegt auf den resultierenden strukturellen Ungleichheiten, Asymmetrien und Widersprüchen sowie den Reflexionsprozessen darüber: Einerseits werden durch die Aneignung dominanter Konzepte kanonische Texte und Diskurse reproduziert, andererseits interaktive Vermittlungsprozesse und innovative Weiterentwicklungen initiiert.
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
transcript
  • Für Beruf und Forschung
  • Klebebindung
Klebebindung
  • Höhe: 226 mm
  • |
  • Breite: 149 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 320 gr
978-3-8376-5737-1 (9783837657371)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Diana Hitzke (Dr.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Slavistik und am Zentrum für Medien und Interaktivität an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Sie promovierte 2013 an der Universität Erfurt und war von 2018 bis 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität Dresden. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Literatur und Migration, neuere Konzepte von Weltliteratur, Mehrsprachigkeit und Transkulturalität sowie Minority Studies.

Sofort lieferbar

39,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb