Herrschaft, Markt und Umwelt

Wirtschaft in Oberschwaben 1300-1600
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 17. Juli 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 384 Seiten
978-3-17-037333-4 (ISBN)
 

Die wirtschaftliche Entwicklung im ausgehenden Mittelalter und in der beginnenden Frühen Neuzeit war von grundlegenden Veränderungen bestimmt: von Bevölkerungsvermehrung und Urbanisierung, aber auch von einschneidenden strukturellen Verschiebungen im Gefolge einer allgemeinen Klimaverschlechterung der sog. "Kleinen Eiszeit".

Der vorliegende Tagungsband mit Beiträgen ausgewiesener Experten untersucht am Beispiel Oberschwabens die Wechselwirkungen von Herrschaft, Markt und Umwelt und nimmt besonders die wirtschaftlichen Akteure in Gestalt der Klöster, des Adels, der Städte sowie der sich genossenschaftlich organisierenden bäuerlichen Bevölkerung in den Blick. Die Tagung überschreitet bewusst nicht nur die traditionelle Grenze zwischen Mittelalter und Neuzeit, sondern auch die zwischen städtischer oder ländlicher Wirtschaft, um am konkreten Fall deren Vernetzung miteinander schärfer zu erfassen.

1. Auflage 2019
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • Historiker, Kulturwissenschaftler, Archivare und an Landes- und Wirtschaftsgeschichte Interessierte
  • geheftet
  • |
  • Gewebe-Einband
63 Abbildungen, 10 Tabellen
  • Höhe: 246 mm
  • |
  • Breite: 180 mm
  • |
  • Dicke: 35 mm
  • 1219 gr
978-3-17-037333-4 (9783170373334)

Prof. Dr. Sigrid Hirbodian lehrt Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Tübingen.

Prof. Dr. Rolf Kießling hatte bis 2007 den Lehrstuhl für Landesgeschichte an der Universität Augsburg inne.

Dr. Edwin E. Weber ist Archivdirektor des Landkreises Sigmaringen.


Sofort lieferbar

29,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb