Daten als Rohstoffe und Entwicklungstreiber für selbstlernende Systeme

Zum Regulierungsbedürfnis von Innovationshemmnissen durch Datennetzwerkeffekte
 
 
Nomos (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. Juni 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 458 Seiten
978-3-8487-8143-0 (ISBN)
 

Datenzugangsrechte sind nach geltendem Recht nur unter engen Voraussetzungen gegeben. Mit der steigenden Verbreitung "datenhungriger" KI-Systeme gehen Forderungen nach Datenteilungspflichten in weiteren Konstellationen einher und richten sich insbesondere gegen Unternehmen der Digitalwirtschaft. Diese Untersuchung hinterfragt, ob es zur Förderung von Innovationsmöglichkeiten und -anreizen ratsam wäre, den Zugang zu exklusiven Daten aus der Privatwirtschaft für das Training selbstlernender Systeme zu eröffnen. Es wird der Frage nachgegangen, ob Korrekturen im Einzelfall oder sektorspezifische Reaktionen eine bessere Lösung sind. Zu diesem Zweck werden Änderungsvorschläge aus Politik und Wissenschaft untersucht und eigene Ansätze entwickelt.

broschiert
1. Auflage 2021
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 222 mm
  • |
  • Breite: 155 mm
  • |
  • Dicke: 32 mm
  • 665 gr
978-3-8487-8143-0 (9783848781430)

Sofort lieferbar

119,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb