Werbeerfolg von 2D- und 3D-Kinowerbung

Empirische Untersuchung des Nutzens der 3. Dimension
 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 22. Dezember 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 276 Seiten
978-3-658-20276-7 (ISBN)
 
Sven Hildebrandt weist nach, dass dreidimensionale Kinowerbefilme ihren zweidimensionalen Dependants weder im Hinblick auf die Aktivierungsleistung, noch im Hinblick auf emotionale sowie kognitive Aspekte - wie etwa in Bezug auf den Markenrecall - überlegen sind. Die Ergebnisse basieren auf seiner Untersuchung mit multidimensionalem Messansatz mittels unterschiedlicher Erhebungsverfahren (apparativ, visuell, verbal) des Werbespots "Eco-Break" eines deutschen Automobilherstellers.
1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 36 s/w Abbildungen
  • |
  • Bibliography; 36 Illustrations, black and white
  • Höhe: 212 mm
  • |
  • Breite: 151 mm
  • |
  • Dicke: 19 mm
  • 375 gr
978-3-658-20276-7 (9783658202767)
10.1007/978-3-658-20277-4
weitere Ausgaben werden ermittelt
Aktuell leitet Dr. Sven Hildebrandt den Bereich Marketing und Corporate Communications bei der Kapitalverwaltungstocher eines großen deutschen Versicherungskonzernes. Zuvor verantwortete er im Rahmen seiner Funktion als Bereichsleiter Markt und Marketing einer Krankenkasse einen umfassenden Change Prozess mit Digitalisierungsfokus und war in einer Unternehmensberatung sowie verschiedenen Agenturen tätig. Er ist Vorstandsvorsitzender des Marketeer Club Europe e.V. und lehrt an der EBC Hochschule Hamburg.
Evolution und heutige Relevanz werblicher Kommunikation.- Evolution des Kinos und der Kinowerbung in Deutschland.- Evolution der Werbewirkungsmodelle.- Abgrenzung der Begriffe "Werbewirkung" und "Werbeerfolg".- Werbeziele und deren Operationalisierung.
Sven Hildebrandt weist nach, dass dreidimensionale Kinowerbefilme ihren zweidimensionalen Dependants weder im Hinblick auf die Aktivierungsleistung, noch im Hinblick auf emotionale sowie kognitive Aspekte - wie etwa in Bezug auf den Markenrecall - überlegen sind. Die Ergebnisse basieren auf seiner Untersuchung mit multidimensionalem Messansatz mittels unterschiedlicher Erhebungsverfahren (apparativ, visuell, verbal) des Werbespots "Eco-Break" eines deutschen Automobilherstellers.
Der Inhalt Evolution und heutige Relevanz werblicher Kommunikation Evolution des Kinos und der Kinowerbung in Deutschland Evolution der Werbewirkungsmodelle Abgrenzung der Begriffe "Werbewirkung" und "Werbeerfolg" Werbeziele und deren Operationalisierung
Die Zielgruppen Dozierende, Studierende und Praktiker der Bereiche Marketing, Vertrieb, Kommunikation und Public Relations
Der AutorAktuell leitet Dr. Sven Hildebrandt den Bereich Marketing und Corporate Communications bei der Kapitalverwaltungstocher eines großen deutschen Versicherungskonzernes. Zuvor verantwortete er im Rahmen seiner Funktion als Bereichsleiter Markt und Marketing einer Krankenkasse einen umfassenden Change Prozess mit Digitalisierungsfokus und war in einer Unternehmensberatung sowie verschiedenen Agenturen tätig. Er ist Vorstandsvorsitzender des Marketeer Club Europe e.V. und lehrt an der EBC Hochschule Hamburg.

Sofort lieferbar

54,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb