Zwischen Canzone und Rap - Italopop heute

Heft 69 / Frühjahr 2020
 
 
Stauffenburg (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 31. Juli 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 143 Seiten
978-3-95809-712-4 (ISBN)
 
Aus dem Inhalt:

Anke Auch: Die Orte der Musica leggera: Sanremo und andere
Lorenzo Coveri: Wie weiter mit der Canzone in Italien? Jüngste Entwicklungen einer älteren Gattung
Stefano Telve: Literarische Klischees und neue Ausdrucksformen in der Canzone italiana. Zur Beziehung von Canzone und Lyrik im 20. Jahrhundert
Roberto Sottile: Der Dialekt in der Canzone der Gegenwart
Andreas Bonnermeier: Von Mina bis Nina Zilli. Weibliche Stimmen in der Canzone und die hohe Kunst der Interpretation
Gerhild Fuchs: Renato Carosones interkulturelle macchiette
Stefano Sasso: Cramps Records Milano und die 70er Jahre - ein kulturelles Sammelbecken
Annarita Miglietta: Der Rapper Caparezza
Andrea Palermo: Die italienische Canzone im Fremdsprachenunterricht zwischen Sprachdidaktik und Kulturwissenschaft

Notizbuch: Elisabeth Wynhoff über die Sciarrino-Oper Infinito Nero in Bonn - Dorothea Zeisel über den Dichter Valentino Zeichen - Fausto Castellini über die Trilogia dell'Alto Materano von Giuseppe Colangelo

Rezensionen
  • Deutsch
  • Tübingen
  • |
  • Deutschland
  • Card cover
  • Höhe: 188 mm
  • |
  • Breite: 125 mm
  • |
  • Dicke: 10 mm
  • 152 gr
978-3-95809-712-4 (9783958097124)

Sofort lieferbar

15,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb