Innerbetriebliche Leistungsverrechnung im Krankenhaus

Verrechnungskonstrukte und Wirkungen für Management und Controlling
 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • erschienen am 28. Februar 2014
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XIV, 94 Seiten
978-3-658-04163-2 (ISBN)
 
Die Innerbetriebliche Leistungsverrechnung ist ein wesentlicher Bestandteil der Kosten-, Leistungs-, Erlös- und Ergebnisrechnung, denn über die Verrechnungsgrößen können unterschiedliche Preise generiert werden. Die Autoren stellen mit dem Zahlenmaterial eines Modellkrankenhauses verschiedene Herangehensweisen der Verrechnung dar, so dass der Praktiker entscheiden kann, welches Verfahren er für geeignet hält, sowohl kostenrechnerisch als auch managementorientiert eingesetzt zu werden. Diese Transparenz hilft, die Wirkungen unterschiedlicher Vorgehensweisen beim Management und Controlling ebenso nachvollziehen zu können wie in der Pflege und in der Medizin.
2013
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Experten und Fachkräfte aus dem Bereich Kostenrechnung und Controlling im Krankenhaus; Dozenten und Studierende aus dem Bereich Gesundheitsmanagement und Controlling
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 21 s/w Abbildungen
  • |
  • 21 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
  • Höhe: 272 mm
  • |
  • Breite: 177 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 208 gr
978-3-658-04163-2 (9783658041632)
3658041633 (3658041633)
10.1007/978-3-658-04164-9
weitere Ausgaben werden ermittelt
Sarah Hesse arbeitet im Controlling der von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel - Unternehmensbereich Bethel-im-Norden, Juliane Boyke arbeitet als Controllerin und Assistentin der Geschäftsführung in der Waldklinik Jesteburg Aldag GmbH und Co. KG. und Prof. Dr. Winfried Zapp ist an der Hochschule Osnabrück tätig.
Einordnung der Innerbetrieblichen Leistungsverrechnung in die Kostenrechnung.- Kostenstellentypen.- Bedeutung und Probleme der Innerbetrieblichen Leistungsverrechnung.- Verrechnungspreisbildung am Beispiel der Radiologie.
Die Innerbetriebliche Leistungsverrechnung ist ein wesentlicher Bestandteil der Kosten-, Leistungs-, Erlös- und Ergebnisrechnung, denn über die Verrechnungsgrößen können unterschiedliche Preise generiert werden. Die Autoren stellen mit dem Zahlenmaterial eines Modellkrankenhauses verschiedene Herangehensweisen der Verrechnung dar, sodass der Praktiker entscheiden kann, welches Verfahren er für geeignet hält, sowohl kostenrechnerisch als auch managementorientiert eingesetzt zu werden. Diese Transparenz hilft, die Wirkungen unterschiedlicher Vorgehensweisen beim Management und Controlling ebenso nachvollziehen zu können wie in der Pflege und in der Medizin.

Der Inhalt

Einordnung der Innerbetrieblichen Leistungsverrechnung in die Kostenrechnung

Kostenstellentypen

Bedeutung und Probleme der Innerbetrieblichen Leistungsverrechnung

Verrechnungspreisbildung am Beispiel der Radiologie



Die Zielgruppen

Experten und Fachkräfte aus dem Bereich Kostenrechnung und Controlling im Krankenhaus

Dozenten und Studierende aus dem Bereich Gesundheitsmanagement und Controlling

Die Autoren

Sarah Hesse arbeitet im Controlling der von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel - Unternehmensbereich Bethel-im-Norden, Juliane Boyke arbeitet als Controllerin und Assistentin der Geschäftsführung in der Waldklinik Jesteburg Aldag GmbH und Co. KG. und Prof. Dr. Winfried Zapp ist an der Hochschule Osnabrück tätig

Sofort lieferbar

37,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!