Der Belegarztvertrag - Theorie und Praxis

 
 
Dike Verlag Zürich
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 19. Mai 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XXXII, 107 Seiten
978-3-03891-131-9 (ISBN)
 
Ärzte, Spitäler und Krankenkassen befinden sich in einem harten Wettbewerb. Die Preise werden durch die Tarifpartner festgesetzt - die Rentabilität des Spitals ist nur durch Senkung der Kosten möglich. Das Personal - der grösste Kostenfaktor - muss möglichst effizient eingesetzt werden. Statt eigene Operateure anzustellen, bieten die Spitäler privat praktizierenden Ärzten Operations- und Behandlungskapazitäten an (Belegarztsystem). Die Zusammenarbeit zwischen Spital und Belegarzt wird in einem Belegarztvertrag geregelt.

Dieses Buch ermöglicht einen Einblick in den Belegarztvertrag und zeigt anhand von 11 Verträgen, die mit einem Mustervertrag verglichen wurden, ob sich das Konzept des Belegarztes im Vertrag spiegelt und wie die Zusammenarbeit geregelt wird.

Eine fundierte Analyse der genauen Ausgangslage beider Parteien (Belegarzt und Spital) ist unerlässlich, denn es kommen weitere Rechtsbeziehungen hinzu, die für eine optimale Patientenversorgung und Zusammenarbeit sehr bedeutsam sind. Praxisbeispiele aus dem Spitalalltag und aus der Rechtsprechung zeigen, dass die Inhalte des Vertrages und deren Umsetzung sich besser an die Realität anpassen müssen.
  • Magisterarbeit
  • |
  • 2018
  • |
  • Universität St. Gallen
  • Deutsch
  • Zürich/St. Gallen
  • |
  • Schweiz
  • Klebebindung
  • Höhe: 22.5 cm
  • |
  • Breite: 15.5 cm
  • 220 gr
978-3-03891-131-9 (9783038911319)

Versand in 10-20 Tagen

57,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb