Regenbeins Farben

Novelle
 
 
Luchterhand Literaturverlag
  • erschienen am 16. März 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 256 Seiten
978-3-630-87601-6 (ISBN)
 
Auf einem Friedhof in der Nähe der Einflugschneise eines Flughafens treffen sich regelmäßig drei Frauen, um die Grabstätten ihrer verstorbenen Männer zu pflegen: Lore Müller-Kilian, eine kapriziöse Industriellengattin mit Hang zur Champagner-Einsamkeit; die 80-jährige Kunstprofessorin Ziva Schlott sowie Karline Regenbein, eine bescheidene, im Abseits des Kunstbetriebs wirkende Malerin. Eines Tages taucht dort Eduard Wettengel auf. Auch er ist seit kurzem verwitwet. Mit einem Mal kommt Leben in die Trauergemeinschaft. Das weibliche Trio buhlt um die Gunst des Galeristen. Herrlich komische, bissig-schöne Verwicklungen nehmen ihren Lauf.

Originalausgabe
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • mit Schutzumschlag
  • Höhe: 205 mm
  • |
  • Breite: 134 mm
  • |
  • Dicke: 27 mm
  • 374 gr
978-3-630-87601-6 (9783630876016)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Kerstin Hensel wurde 1961 in Karl-Marx-Stadt geboren. Sie studierte am Institut für Literatur in Leipzig und unterrichtet heute an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch«. Bei Luchterhand sind zuletzt erschienen: die Liebesnovellen »Federspiel« der Band »Das verspielte Papier - über starke, schwache und vollkommen misslungene Gedichte« sowie der Lyrikband »Schleuderfigur«. Kerstin Hensel lebt in Berlin.
»So detailverliebt und farbig ihre Sprache ist, so zurückhaltend ist die Handlung dieser versponnenen Novelle.«
 
»Als Lyrikerin ist sie für ihr ausgeprägtes Formbewusstsein bekannt, als Prosaautorin für ihre eigenwillige Figurenzeichnung und ihren manchmal bizarren, zuweilen bösen Humor.«
 
»Kerstin Hensel trägt sprachlich dick auf und bleibt dabei ganz feinsinnig.«
 
»Kerstin Hensel spart nicht mit Sarkasmus, wenn sie von Leuten erzählt, die das Abstellgleis des Lebens noch einmal verlassen möchten.«
 
»Raffiniert spinnt Hensel die Lebensgeschichten ihrer Protagonisten zu einem dichten Netz, in dem sich die Leser bis zum Schluss verfangen.«
 
»Die wunderbar ausgereifte Story fasziniert durch Wortwitz sowie eine stete Neigung zur Burleske.«
 
»Wann haben wir so viel Sarkasmus, Komik und Traurigkeit zugleich in einem Buch gefunden?«
 
»Souverän manövriert Kerstin Hensel ihr literarisches Personal durch die Geschichte, die vielen weiter entfernt liegt als die Abenteuer der Sternenkrieger im Kino.«

Sofort lieferbar

18,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb