Das ernestinische Wittenberg: Residenz und Stadt

Wittenberg-Forschungen Band 5
 
 
Michael Imhof Verlag
  • erschienen am 1. Juli 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 546 Seiten
978-3-7319-1020-6 (ISBN)
 
Der Neubau des kurfürstlichen Schlosses unter Friedrich dem Weisen bildete den Auftakt der systematischen Umgestaltung Wittenbergs zu einer modernen Residenz- und Universitätsstadt. Bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts bestimmten Baustellen das Stadtbild. Im Zusammenspiel von Landesherren und Stadtregierung mit Künstlern, Handwerkern und Gelehrten entwickelte sich Wittenberg zu geistig-geistlichen Zentrum Kursachsens, das weit über die ernestinische Herrschaftsperiode hinaus kulturell ausstrahlte. In 18 kunsthistorischen, archäologischen, baugeschichtlichen, historischen und theologischen Aufsätzen werden Residenz und Stadt hinsichtlich materieller Befunde, Bau-, Ausstattungs- und Nutzungsgeschichte und einzelne Aspekte wie liturgischen Traditionen und Memoria untersucht. Ausführliche Listen geben Auskunft über die an den Residenzbauten und an städtischen Bauprojekten beteiligten Handwerker, deren Herkunft, Gewerk, Tätigkeiten und Immobilienbesitz.
  • Deutsch
  • Petersberg
  • |
  • Deutschland
  • Neue Ausgabe
  • Pappband
  • 247 farbige Abbildungen, 33 s/w Abbildungen
  • |
  • 33 schwarz-weiße und 247 farbige Abbildungen
  • Höhe: 287 mm
  • |
  • Breite: 217 mm
  • |
  • Dicke: 41 mm
  • 1988 gr
978-3-7319-1020-6 (9783731910206)

Sofort lieferbar

59,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb