Agnostisches Fragen

 
 
Steve-Holger Ludwig (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 11. September 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 324 Seiten
978-3-86935-349-4 (ISBN)
 
Der Standpunkt des Agnostikers liegt zwischen dem der Theisten und dem der Atheisten. Weder bekennt der Agnostiker Gott, noch leugnet er ihn; er fragt stattdessen: Was ist mit dem Begriff »Gott« überhaupt gemeint? Das verlangt eine kritische Auseinandersetzung mit dem Phänomen des Religiösen. Ein agnostisches Fragen bezieht sich aber auch auf andere Bereiche, zum Beispiel die Naturwissenschaften. In ihrer Geschichte gab es immer wieder Paradigmenwechsel; endgültiges Wissen wird dadurch fraglich, und es besteht die Gefahr, dass Theorien in Spekulationen abgleiten, die außerhalb einer empirischen Nachprüfbarkeit liegen (Stringtheorie, Suche nach der Weltformel). Der Agnostiker begegnet solchen Entwicklungen mit ausgesprochener Skepsis.
Erstauflage
  • Deutsch
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
  • |
  • Dicke: 2.3 cm
  • 470 gr
978-3-86935-349-4 (9783869353494)
Bruno Heller wurde 1929 in Insterburg/Ostpreußen geboren. Er verbrachte seine Jugend in Ost- und Westpreußen, gelangte nach der Flucht 1945 nach Lübeck und machte dort 1947 sein Abitur. Im gleichen Jahr begann er ein Studium in Kiel, zunächst in den Fächern Chemie und Physik, später kamen Philosophie und Literaturwissenschaft hinzu. Er war Gymnasiallehrer in Wyk auf Föhr, stellte sich nach seiner Pensionierung für die Ausbildung von Philosophielehrern in den neuen Bundesländern zur Verfügung und veröffentlichte mehrere Arbeitsbücher für den Philosophieunterricht und allgemeinere Werke zu philosophischen Themen.

Sofort lieferbar

39,80 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb