Psychoanalytische Pädagogik

Theorien, Methoden, Fallbeispiele
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • erschienen am 29. Juli 2010
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 300 Seiten
978-3-17-020887-2 (ISBN)
 
Das Buch gibt einen Einblick in die Probleme und Möglichkeiten der Anwendung psychoanalytischer Erkenntnisse und Methoden in den pädagogischen Arbeitsfeldern. In ersten Ansätzen schon in den 1920er Jahren entwickelt, bildet die Psychoanalytische Pädagogik heute eine etablierte Teildisziplin innerhalb des Faches. Die Beiträge dieses Bandes behandeln theoretische Fragen, erläutern methodische Probleme und machen an Fallbeispielen die Anwendung psychoanalytischer Erkenntnis im pädagogischen Kontext konkret nachvollziehbar. Die pädagogischen Handlungsfelder reichen dabei von der Frühförderung, über die Schule bis hin zur sonder- und sozialpädagogischen Praxis wie z.B. der Arbeit mit Migranten oder alten Menschen. Es sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, Konflikte und Probleme mit Hilfe der Psychoanalyse zu verstehen, und neue Handlungsperspektiven für die pädagogische Praxis geboten werden.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • Pädagogen, Psychologen, Kinder-und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Studium und Praxis.
  • Pappband
6 Abb. s/w
  • Höhe: 231 mm
  • |
  • Breite: 156 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 450 gr
978-3-17-020887-2 (9783170208872)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Evelyn Heinemann, Sonderpädagogin und Psychoanalytikerin, lehrt Allgemeine Sonderpädagogik an der Universität Mainz. Dr. Hans Hopf ist Pädagoge, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut sowie Kontrollanalytiker.

Sofort lieferbar

29,80 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb