Hypochonder leben länger

und andere gute Nachrichten aus meiner psychiatrischen Praxis
 
 
Galiani Berlin (Verlag)
  • 3. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. August 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 240 Seiten
978-3-86971-272-7 (ISBN)
 

Als Psychiater bist du nicht für Antworten zuständig, sondern für Fragen. Der Schriftsteller Jakob Hein arbeitet seit mehr als zwanzig Jahren als Psychiater. Und er liebt seinen medizinischen Beruf mindestens genauso sehr wie das Verfassen von Romanen. Kein Wunder, denn auf beiden Gebieten kann er das, was ihn am meisten ausmacht, umsetzen: seine liebe- und humorvolle Zugewandtheit dem Menschen gegenüber.

In seinem Buch nimmt Jakob Hein die Leser mit auf eine Reise durch seinen Alltag als Psychiater. Er erzählt von seinen Erfahrungen im Umgang mit bestimmten Themen, und dabei auch von seiner Skepsis gegenüber einengenden Diagnosen und der Geste des Experten. Er erzählt von hilfreichen Gesprächen, Placebos und Medikamenten. Vor allem aber macht er begreifbar, dass jeder Mensch den Code zum Schatz seines Lebens in sich trägt und es immer aufs Neue darum geht, diesen zu entschlüsseln. Und dass die allermeisten Weisheiten zum Menschen stimmen. Oder auch nicht. Denn: Hypochonder leben länger!

3. Auflage, Ungekürzte Ausgabe
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Ungekürzte Ausgabe
  • mit Schutzumschlag (bedruckt)
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 130 mm
  • |
  • Dicke: 27 mm
  • 350 gr
978-3-86971-272-7 (9783869712727)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Jakob Hein, geboren 1971 in Leipzig, lebt seit 1972 mit seiner Familie in Berlin. Er arbeitet als Psychiater. Seit 1998 Mitglied der "Reformbühne Heim und Welt". Er hat inzwischen 17 Bücher veröffentlicht, darunter "Mein erstes T-Shirt" (2001), "Herr Jensen steigt aus" (2006), "Wurst und Wahn" (2011), "Kaltes Wasser" (2016) und zuletzt "Die Orient-Mission des Leutnant Stern" (2018).


Sofort lieferbar

20,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb