Reisen in die Welt des Wahns

Ein Psychiater erzählt von inneren Stimmen, bizarren Botschaften und gefährlichen Doppelgängern
 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 25. Januar 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 255 Seiten
978-3-406-72743-6 (ISBN)
 
Eine Frau ist sich sicher, dass Trillionen von mikroskopisch kleinen Wesen in ihrem Körper wohnen, ihr Befehle geben oder ständig kommentieren, was sie tut. Ein Ingenieur glaubt, mit klimatischem Hoch- und Tiefdruck in andere Welten wandern zu können. Ein Dritter hält sich für Gott, nur dass er sich in die Tochter des Teufels verliebt hat. In einer Mutter schließlich wächst bald nach der Geburt ihrer Tochter die Überzeugung heran, dass ihr Mann und ihr Kind von bösen Mächten ausgetauscht wurden.
Menschen mit Wahn sind uns fremd und seltsam vertraut zugleich: Wir sind fasziniert von ihren bizarren, phantastischen Vorstellungen, und zugleich erfüllt uns die Furcht, dass die Grenze zwischen Normalität und Wahnsinn durchlässiger sein könnte als gemeinhin angenommen. Mit Menschlichkeit und Wärme berichtet Achim Haug über die Wahnwelten vier seiner Patienten. Von Geschichte zu Geschichte erfährt der Leser dieses mitreißenden Buches mehr über das Zustandekommen und die schwierige Behandlung von Wahn. Eine bewegende Reise ins Innere.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
mit ca. 8 Abbildungen
  • Höhe: 221 mm
  • |
  • Breite: 141 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 443 gr
978-3-406-72743-6 (9783406727436)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Achim Haug ist Professor em. für Psychiatrie an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich und war 15 Jahre als Chefarzt und Ärztlicher Direktor in der Schweiz tätig.

INHALT 1. Die traurige Geschichte der Tamara Grünfeld 2. Der Klimawanderer 3. Der Mann, der die Tochter des Teufels liebte 4. Die Frau, deren Mann vertauscht wurde Anhang Dank Anmerkungen Literatur und Quellen


Sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb