Deutungsmacht von Zeitdiagnosen

Interdisziplinäre Perspektiven
 
 
transcript Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im März 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 220 Seiten
978-3-8376-4592-7 (ISBN)
 
»Philosophie ist ihre Zeit in Gedanken gefasst.« - Was in Hegels Parole noch unproblematisch erscheint, ist heute methodisch umstritten. Zwar spielen Zeitdiagnosen eine große Rolle beim Verständnis von Lebenswelt, Kultur, Gesellschaft - und vielleicht sogar von Naturentwicklungen. Mit Begriffen wie »postfaktisch« und den häufig angeführten »alternativen Fakten« zeigen in diesen Tagen Gegenwartsdiagnosen ebenso ihren Einfluss wie bei den Klagen über die allgegenwärtige Ökonomisierung und den Niedergang des Lesens angesichts der Bilderflut. Doch wie hängen Zeitdiagnosen und Deutungsmacht zusammen?
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
transcript
  • Für Beruf und Forschung
Klebebindung
  • Höhe: 226 mm
  • |
  • Breite: 149 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 346 gr
978-3-8376-4592-7 (9783837645927)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Heiner Hastedt (Prof. Dr. phil.), geb. 1958, ist Lehrstuhlinhaber für Praktische Philosophie an der Universität Rostock.
»Es sind die Haltbarkeiten und Unhaltbarkeiten von Zeitdiagnosen, die des intellektuellen, wissenschaftlichen Diskurses benötigen. Der Sammelband [...] nimmt diese Herausforderung an und auf.«
Jos Schnurer, www.socialnet.de, 23.07.2019

Sofort lieferbar

29,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb