»Ich lass mir den Mund nicht verbieten!«

Journalisten als Wegbereiter der Pressefreiheit und Demokratie
 
 
Reclam (Verlag)
  • erscheint ca. am 13. Mai 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 272 Seiten
978-3-15-011277-9 (ISBN)
 
Meinungs- und Pressefreiheit zählen zu den höchsten Gütern unserer Demokratie. Lange Zeit schien es utopisch, dass sie je zu Grundrechten werden könnten. Sie mussten erstritten und erkämpft werden. Immer wieder waren es herausragende Journalisten und engagierte Publizisten, die Missstände trotz Zensur und starker Widerstände klar benannten und so das demokratisch-rechtsstaatliche Bewusstsein stärkten. In 60 Schlüsselmomenten, Szenen und Porträts erzählt dieser Band die packende Geschichte der Wegbereiter unserer offenen Gesellschaft - Sternstunden des Journalismus vom 18. bis zum Ende des 20. Jahrhunderts. Mit Beiträgen von Stefan Aust, Michael Sontheimer, Jan-Christoph Hauschild und vielen anderen. Mit Porträts von Daniel Defoe, C. F. D. Schubart, Johann Wirth, Heinrich Heine, Alexander Puschkin, Karl Marx, Louise Otto, Hedwig Dohm, Egon Erwin Kisch, Carl von Ossietzky, Joseph Roth, Marion Dönhoff, Rudolf Augstein, Günter Gaus und vielen anderen.
  • Deutsch
  • Ditzingen
  • |
  • Deutschland
  • mit Schutzumschlag
  • Fotos bzw. Rasterbilder
  • |
  • Fotos
  • Höhe: 21.5 cm
  • |
  • Breite: 15 cm
978-3-15-011277-9 (9783150112779)
Michael Haller, geb. 1945, war viele Jahre als Journalist tätig, u. a. als Redakteur beim SPIEGEL und Ressortleiter bei der ZEIT, bevor er den Lehrstuhl für Journalistik an der Universität Leipzig übernahm.

Walter Hömberg, geb. 1944, ist Kommunikationswissenschaftler, lehrte als Professor an der Universität Eichstätt-Ingolstadt und ist Gastprofessor an der Universität Wien.

Noch nicht erschienen

24,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen