Gerontologie gestern, heute und morgen

Multigenerationale Perspektiven auf das Alter(n)
 
 
Springer VS (Verlag)
  • erscheint ca. am 13. März 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
978-3-658-33455-0 (ISBN)
 
Der vorliegende Sammelband beinhaltet Beiträge verschiedener Generationen von Forscherinnen und Forschern aus der Gerontologie, welche die Pluralität von Themen, Zugängen, Theorien und Methoden innerhalb der Alternsforschung repräsentieren.
1. Aufl. 2021
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
978-3-658-33455-0 (9783658334550)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. phil. Julia Hahmann, Vertretungsprofessorin für Transkulturalität und Gender, Soziale Arbeit an der Universität Vechta. Arbeitsschwerpunkte: Soziale Beziehungen, alternative Beziehungs- und Familienmodelle, Gemeinschaft und Vergemeinschaftung, Soziologie der Mode.

Kira Baresel, M.A. Gerontologie: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Empirische Alternsforschung und Forschungsmethoden an der Universität Vechta. Arbeitsschwerpunkte: Lebenslaufforschung, Altern in Afrika, Forschungsmethoden.

Marvin Blum, M.A. Gerontologie: Hausleitung beim Bezirksverband Oldenburg und freiberuflicher Referent und Autor. Arbeitsschwerpunkte: Intergenerationale Unterstützung, Altern in Afrika.

Katja Rackow, Diplom-Soziologin: Lehrkraft für besondere Aufgaben. Arbeitsschwerpunkte: Forschungsmethoden, Soziale Ungleichheit, Solidarität
Auf der Suche nach Interdisziplinarität -'per aspera ad astra' oer ein Weg in den Zaubergarten wissenschaftlicher Illusionen?.- Sonderbare sprachliche Sonderwege. Beheimatungin überalterten und schrumpfenden Donuts?.- Konfliktlinien in alternden Gesellschaften:Generation, Alter, Klasse?.- Koresidenz als Ressource - zur Lebenssituation älterer Aussiedlerinnen und Aussiedler in Niedersachsen.- Soziale und lebenszeitliche Determinanten des Musikgeschmacks im Spiegel des ALLBUS 1998 und 2014.- Wenn Lebensläufe sich wandeln (würden) -Erfahrungen mit Sabbaticals aus Unternehmensperspektive.- Uptown Girl: Identitätskonstruktion,Anerkennung und Gemeinschaft. Vergeschlechtlichte Ehrenamts-Biographien in der US-amerikanischen Upper Class.: Alterssicherung: Armutsvermeidung im Alter durch Leistungsdynamisierung. Altern in der Erwerbsarbeit - Betriebliche Ansätze der Laufbahngestaltung. Ehrenamtliches Engagement in der zweiten Lebenshälfte.- : Intergenerationelle Beziehungen im Wohlfahrtsstaat: Methodologische Grundlagen der Untersuchung familialer Armutstransmission.- Quantitative Forschung in Afrika - Schwierigkeiten und Herausforderungen am Beispiel der Analyse des Wertewandels in Ghana.
Der vorliegende Sammelband beinhaltet Beiträge verschiedener Generationen von Forscherinnen und Forschern aus der Gerontologie, welche die Pluralität von Themen, Zugängen, Theorien und Methoden innerhalb der Alternsforschung repräsentieren.Die Herausgeber*innen
Dr. phil. Julia Hahmann, Vertretungsprofessorin für Transkulturalität und Gender, Soziale Arbeit an der Universität Vechta. Arbeitsschwerpunkte: Soziale Beziehungen, alternative Beziehungs- und Familienmodelle, Gemeinschaft und Vergemeinschaftung, Soziologie der Mode.

Kira Baresel, M.A. Gerontologie: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Empirische Alternsforschung und Forschungsmethoden an der Universität Vechta. Arbeitsschwerpunkte: Lebenslaufforschung, Altern in Afrika, Forschungsmethoden.

Marvin Blum, M.A. Gerontologie: Hausleitung beim Bezirksverband Oldenburg und freiberuflicher Referent und Autor. Arbeitsschwerpunkte: Intergenerationale Unterstützung, Altern in Afrika.

Katja Rackow, Diplom-Soziologin: Lehrkraft für besondere Aufgaben. Arbeitsschwerpunkte: Forschungsmethoden, Soziale Ungleichheit, Solidarität

Noch nicht erschienen

ca. 69,99 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen