Mikrotransitionen in der Kinderkrippe

Übergänge im Tagesablauf achtsam gestalten
 
 
Verlag Herder
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 17. September 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 112 Seiten
978-3-451-37550-7 (ISBN)
 
Immer wieder finden im Krippenalltag kleine Übergänge, sogenannte Mikrotransitionen statt. Der Wechsel eines Raums, einer Spielsituation oder der ganzen Kindergruppe in ein neues Alltagssetting (Essen, Schlafen, Toilette) sind häufig die schwierigsten Zeiten und eine Herausforderung für die gesamte Gruppe. Besonders bei kleinen Kindern kann entstehende Hektik und mangelnd strukturierte Übergangssituationen zum Verlust der emotionalen Selbstregulation führen, was die Umsetzung einer stressreduzierenden Pädagogik erfordert. Welche Strategien gibt es, um im Krippenalltag auch in solchen Situationen ruhig zu bleiben?
Das Buch bietet zahlreiche praktische Umsetzungsideen, um den Ablauf der Alltagsroutinen stressfreier zu gestalten. Die klare Kennzeichnung von Übergängen sowie Rituale für Kind und Fachkraft helfen, die Mikrotransitionen in der Krippe achtsam und harmonisch zu gestalten.

1. Auflage
  • Deutsch
  • Deutschland
durchgeh. farbig, mit zahlreiche Fotos
  • Höhe: 238 mm
  • |
  • Breite: 169 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 297 gr
978-3-451-37550-7 (9783451375507)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Professorin an der Evangelischen Hochschule Freiburg mit den Schwerpunkten Krippenpädagogik, Sprache und Inklusion. Sie ist Studiengangsleiterin des Bachelorstudiengangs Pädagogik der Kindheit. Autorin von Fachbüchern zu krippenpädagogischen Themen.


Sofort lieferbar

15,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb