100 Jahre Weimarer Verfassung

Eine gute Verfassung in schlechter Zeit
 
 
Mohr Siebeck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im September 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 340 Seiten
978-3-16-155343-1 (ISBN)
 

Einhundert Jahre nach Gründung der demokratischen Republik in Deutschland kann ein Blick in die Weimarer Verfassung irritieren: Vieles an ihr wirkt in hohem Maße aktuell, anschlussfähig und geradezu modern. Christoph Gusy richtet seinen Blick auf die Entstehungsgeschichte, in der unter widrigen Umständen die demokratischen und rechtsstaatlichen Ideen der Zeit diskutiert und zusammengeführt wurden. Die Nationalversammlung wollte eine demokratisch-parlamentarische Republik. Wo sie konnte, hat sie den Reichstag gestärkt und Rechte möglicher "Gegengewichte" beschränkt. Doch wurde ihr Konzept schrittweise in eine präsidiale Republik transformiert und ist letztlich als solche untergegangen. Christoph Gusy stellt diesen Weg dar. Zu den Errungenschaften zählen die damals neuen Pluralismuskonzepte und die Einsicht in die Notwendigkeit einer selbstbewussten, wehrhaften Demokratie. Vieles, was in der Republik angelegt wurde, konnte nach 1945 vorausgesetzt und ausgebaut werden.

  • Deutsch
  • Tübingen
  • |
  • Deutschland
  • geheftet
  • Höhe: 229 mm
  • |
  • Breite: 146 mm
  • |
  • Dicke: 22 mm
  • 479 gr
978-3-16-155343-1 (9783161553431)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Christoph Gusy ist Professor für Öffentliches Recht, Staatslehre und Verfassungsgeschichte an der Universität Bielefeld.


Sofort lieferbar

34,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb