Strategien mathematisch begabter Grundschulkinder beim Problemlösen

 
 
WTM-Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. Dezember 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 310 Seiten
978-3-95987-103-7 (ISBN)
 
Mathematisch begabte Kinder setzen bereits im Grundschulalter Strategien beim Problemlösen ein. Die Autorin zeigt in ihrer Studie, dass mathematisch begabte Grundschulkinder verschiedenen Orientierungen beim Problemlösen folgen. Dabei handelt es sich um die bereits gesammelten mathematischen Erfahrungen bzw. das bereits erworbene mathematische Wissen, Metakognition, Pragmatik und Kreativität. Diese Orientierungen beeinflussen das strategische Vorgehen der Kinder richtungsweisend.
Christine Günther stellt in ihrer Studie außerdem ein Verständnis mathematischer Begabung mithilfe folgender unterschiedlicher Bedeutungsebenen vor: die Bedeutungsebene der Gleichheit und Verschiedenheit, der Vielschichtigkeit, der Veränderlichkeit und der Unbestimmtheit. Aus den zentralen Ergebnissen der Studie werden Konsequenzen für einen durch Problemlösen und -finden gekennzeichneten Mathematikunterricht gezogen.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Münster
  • |
  • Deutschland
  • Neue Ausgabe
  • Klappenbroschur
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
  • 400 gr
978-3-95987-103-7 (9783959871037)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Versand in 10-20 Tagen

37,40 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb