Robert Koch

Zentrale Texte
 
 
Springer Spektrum (Verlag)
  • erschienen am 6. April 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • V, 212 Seiten
978-3-662-56453-0 (ISBN)
 
Dieser Band möchte seine Leser mit dem Autor Koch vertraut machen und enthält, neben einer Einleitung, eine Reihe von Aufsätzen zu seinen wichtigsten Arbeitsgebieten: Ätiologie, Epidemiologie und die Technik und Methodik des Labors. Dem Leser zeigt sich Koch darin als ein recht moderner Autor: Er bevorzugte die kleine Form, das "Paper", wie man heute sagen würde. Er verstand es, auch weitreichende Erkenntnisse in klarer und anschaulicher Weise zu Papier zu bringen. Schließlich pflegte er durch Reiseberichte den Kontakt mit der Öffentlichkeit seiner Zeit.
1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
Springer Berlin
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 18 farbige Abbildungen
  • |
  • Bibliographie
  • Höhe: 238 mm
  • |
  • Breite: 169 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 396 gr
978-3-662-56453-0 (9783662564530)
366256453X (366256453X)
10.1007/978-3-662-56454-7
weitere Ausgaben werden ermittelt

Christoph Gradmann ist Professor für Geschichte der Medizin an der Universität Oslo. Als Verfasser einer Koch-Biographie (Krankheit im Labor, Göttingen: Wallstein 2005) ist er ausgewiesener Experte zur Geschichte der medizinischen Bakteriologie. Zu seinen aktuellen Arbeitsgebieten zählen die Geschichte der Antibiotikaresistenzen, der Hospitalinfektionen und der Globalen Gesundheit.

Aktuelle Publikation: From Lighthouse to Hothouse: Hospital Hygiene, Antibiotics and the Evolution of Infectious Disease 1950-1990. History and Philosophy of the Life Sciences 39 (2018): in print; Re-Inventing Infectious Disease: Antibiotic Resistance and Drug Development at the Bayer Company 1945-1980. Medical History 60, (2016): 155-180.

Biographische Skizzt Robert Kochs.- Einleitung.- Originaltexte: Die Ätiologie der Milzbrand-Krankheit, begründet auf die Entwicklungsgeschichte des Bacillus Anthracis (1876).- Zur Untersuchung von pathogenen Organismen (1881).- Die Ätiologie der Tuberkulose (1882).- Die Ätiologie der Tuberkulose (1884), Auszug.- Berichte über die Tätigkeit der zur Erforschung der Cholera im Jahre 1883 nach Ägypten und Indien entsandten Kommission 1887 [1883/1884], Auszug.- Die Bekämpfung des Typhus (1903).- Über den bisherigen Verlauf der deutschen Expedition zur Erforschung der Schlafkrankheit in Ostafrika.

Dieser Band möchte seine Leser mit dem Autor Koch vertraut machen und enthält, neben einer Einleitung, eine Reihe von Aufsätzen zu seinen wichtigsten Arbeitsgebieten: Ätiologie, Epidemiologie und die Technik und Methodik des Labors. Dem Leser zeigt sich Koch darin als ein recht moderner Autor: Er bevorzugte die kleine Form, das "Paper", wie man heute sagen würde. Er verstand es, auch weitreichende Erkenntnisse in klarer und anschaulicher Weise zu Papier zu bringen. Schließlich pflegte er durch Reiseberichte den Kontakt mit der Öffentlichkeit seiner Zeit.

Der Autor

Der Mediziner und Bakteriologe Robert Koch (1843-1910) ist ein Klassiker der medizinischen Forschung. Er steht für die Anfänge des medizinisch-bakteriologischen Labors mit Bakterienfärbung, Reinkultur und Tierversuch. Berühmt wurde er durch Arbeiten über Milzbrand, Cholera und Tuberkulose. Schließlich lieferte er bedeutende Beiträge zu Tropenmedizin und Epidemiologie, etwa mit der Erforschung der Rolle symptomloser Überträger des Typhus.

Der Herausgeber

Christoph Gradmann ist Professor für Geschichte der Medizin an der Universität Oslo. Als Verfasser einer Koch-Biographie (Krankheit im Labor, Göttingen: Wallstein 2005) ist er ausgewiesener Experte zur Geschichte der medizinischen Bakteriologie. Zu seinen aktuellen Arbeitsgebieten zählen die Geschichte der Antibiotikaresistenzen, der Hospitalinfektionen und der Globalen Gesundheit.

Sofort lieferbar

29,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok