Wilde Schimpansen

Verhaltensforschung am Gombe-Strom
 
 
Rowohlt Taschenbuch (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. Juni 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 362 Seiten
978-3-499-00303-5 (ISBN)
 
Jane Goodall hat unsere Vorstellungen von der Verbindung zwischen Mensch und Schimpanse für immer verändert. Die berühmte Verhaltensforscherin hat Schimpansen als Erste als Individuen betrachtet und revolutionierte so ihr Fachgebiet. Es ist Goodall zu verdanken, dass wir heute wissen, dass Schimpansen Werkzeuge benutzen und komplexe soziale Hierarchien bilden. Die Neuauflage ihres 1971 erstmals erschienenen Buchs erzählt von den Anfängen ihrer Feldstudien im Gombe-Nationalpark in Tansania und ist in seinem Einsatz für Umwelt- und Artenschutz so aktuell wie eh und je.
1. Auflage, Neuausgabe
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Neue Ausgabe
Zahlr. s/w Abbildungen
  • Höhe: 190 mm
  • |
  • Breite: 123 mm
  • |
  • Dicke: 30 mm
  • 317 gr
978-3-499-00303-5 (9783499003035)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Jane Goodall wurde am 3. April 1934 in England geboren. 1957 reiste sie zum ersten Mal nach Afrika und begann ab 1960, das Verhalten wildlebender Schimpansen im Gombe-Nationalpark in Tansania zu untersuchen. 1965 promovierte sie an der Universität in Cambridge zum Thema Verhaltensbiologie. Für ihre bahnbrechenden Erkenntnisse über das Leben der Schimpansen erhielt sie viele Preise und Orden, wurde 2004 von der Queen geadelt und ist UN-Friedensbotschafterin. Sie ist Gründerin des Jane Goodall Institute, einer internationalen Tier- und Umweltschutzorganisation, und begeistert mit dem "Roots & Shoots"-Programm auch Kinder und Jugendliche für ein ökologisches Engagement. Ihre Bücher über Verhaltensforschung und und ihre Kinderbücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Wenn sie nicht auf Vortragsreisen ist, lebt Jane Goodall heute im englischen Bournemouth.


Sofort lieferbar

14,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb