Gott - von der Notwendigkeit, an ihn zu glauben. Die Sicht eines aufgeklärten Muslims

 
 
ibidem (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Februar 2010
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 212 Seiten
978-3-8382-0085-9 (ISBN)
 
Ahmed Ginaidi setzt sich in seinem jüngsten Werk mit der Notwendigkeit, an ein höheres Wesen zu glauben, auseinander, und spannt dabei einen weiten geschichtlichen und gesellschaftlichen Bogen über die alten Ägypter, Griechen und Römer und ihre jeweiligen Götter bis hin zu den heutigen monotheistischen Offenbarungsreligionen, in denen sich
Gott aus Barmherzigkeit über Noah, Abraham, Moses, Jesus und den Propheten Mohammed geoffenbart hat. Ahmed Ginaidi schreibt über Gottes Barmherzigkeit gegenüber den Menschen und die Undankbarkeit der Menschen gegenüber Gott.
  • Deutsch
  • Höhe: 150 mm
  • |
  • Breite: 210 mm
978-3-8382-0085-9 (9783838200859)
3838200853 (3838200853)
Der Autor:
Dr. Ahmed Ginaidi wurde 1943 in Kairo geboren. Er ist Muslim und lebt seit 1961 in Deutschland. Nach Studienkolleg und Geologiestudium an der Universität Heidelberg und Uni Karlsruhe lernte er seine Frau kennen, deretwegen er in Deutschland blieb und das Pädagogikstudium unter anderem im theologischen Bereich absolvierte. Er promovierte mit einer Dissertation über Voraussetzungen für einen interreligiösen Dialog zwischen Christen und Muslimen im Hinblick auf die muslimischen Mitbürger und deren Kinder an deutschen Schulen, (ibidem-Verlag, ISBN 3-89821-174-6). Es folgten weitere Veröffentlichungen zum interreligiösen Dialog: Jesus Christus und Maria aus koranisch-islamischer Perspektive - Grundlagen eines interreligiösen Dialogs (ISBN 3-89821-237-8) und - gemeinsam mit seiner Frau Christa - Die Situation der Frau im Islam und im Christentum (ISBN 3-89821-485-0).
35 Jahre lang hielt er Vorlesungen an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe im Rahmen der Religionspädagogik über islamische Theologie sowohl für angehende Religions- und Ethiklehrer als auch für Ausländerpädagogen und tätigte Veröffentlichungen zum christlich-islamischen Dialog. Außerdem ist er engagiert in internationalen Symposien sowie im Rahmen der katholischen und evangelischen Bildungswerke in Kirchengemeinden und an Volkshochschulen im Bereich des christlich-islamischen Dialogs.
Als muslimischer Vorsitzender der christlich-islamischen Gesellschaft Karlsruhe war er ca. ein Jahr lang tätig, bis er aus gesundheitlichen Gründen von diesem Amt zurücktreten mußte. Er ist Familienvater einer 5-köpfigen Familie.
Inhaltsverzeichnis (PDF)

Sofort lieferbar

24,90 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!