Funktionsübergreifende Zusammenarbeit im Lösungsgeschäft

Eine empirische Betrachtung aus Anbietersicht
 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • erschienen am 25. September 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XII, 165 Seiten
978-3-658-23344-0 (ISBN)
 
Sabine Gerster betrachtet anhand einer umfangreichen Empirie die an der Lösungserstellung beteiligten Abteilungen F&E, Marketing und Vertrieb und deren Zusammenspiel. Dabei beschreibt die Autorin, wie funktionsübergreifende Lösungserstellungsprojekte und die dahinterstehenden Prozesse innerhalb eines Unternehmens organisiert sein sollten, damit es Lösungsanbietern gelingt, eine Balance zwischen Individualisierung und Standardisierung ihrer Kundenlösungen zu finden. Weiterhin nennt die Autorin praxisorientierte Koordinationsansätze, um die Floprate von Lösungserstellungsprojekten durch einen komplementären Beitrag von F&E, Marketing und Vertrieb zu reduzieren.
1. Aufl. 2018
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • 19 s/w Abbildungen
  • |
  • 19 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 9 mm
  • 241 gr
978-3-658-23344-0 (9783658233440)
10.1007/978-3-658-23345-7
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sabine Gerster promovierte bei der Forschungsgruppe Marketing & Vertrieb von Herrn Prof. Dr. Martin Klarmann am Karlsruher Institut für Technologie.

Organisation von funktionsübergreifenden Lösungserstellungsprozessen.- Treiber und Auswirkungen einer funktionsübergreifenden Zusammenarbeit zwischen F&E, Marketing und Vertrieb im Lösungsgeschäft.- Vergleich der Erfolgsfaktoren von unterschiedlichen Lösungserstellungsprojekttypen.- Implikationen für die Unternehmenspraxis.

Sabine Gerster betrachtet anhand einer umfangreichen Empirie die an der Lösungserstellung beteiligten Abteilungen F&E, Marketing und Vertrieb und deren Zusammenspiel. Dabei beschreibt die Autorin, wie funktionsübergreifende Lösungserstellungsprojekte und die dahinterstehenden Prozesse innerhalb eines Unternehmens organisiert sein sollten, damit es Lösungsanbietern gelingt, eine Balance zwischen Individualisierung und Standardisierung seiner Kundenlösungen zu finden. Weiterhin nennt die Autorin praxisorientierte Koordinationsansätze, um die Floprate von Lösungserstellungsprojekten durch einen komplementären Beitrag von F&E, Marketing und Vertrieb zu reduzieren.Der Inhalt - Organisation von funktionsübergreifenden Lösungserstellungsprozessen

- Treiber und Auswirkungen einer funktionsübergreifenden Zusammenarbeit zwischen F&E, Marketing und Vertrieb im Lösungsgeschäft

- Vergleich der Erfolgsfaktoren von unterschiedlichen Lösungserstellungsprojekttypen

- Implikationen für die Unternehmenspraxis

Die Zielgruppen - Dozierende und Studierende der Fachgebiete Vertrieb, Marketing sowie Management

- Praktiker und Praktikerinnen aus Vertrieb, Marketing, F&E, Management

Die Autorin Sabine Gerster promovierte bei der Forschungsgruppe Marketing & Vertrieb von Herrn Prof. Dr. Martin Klarmann am Karlsruher Institut für Technologie.

Sofort lieferbar

54,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb