Neapel - eine alte Stadt erzählt sich neu

Literarische Bilder im Zeitalter der Globalisierung
 
 
transcript Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. im April 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 290 Seiten
978-3-8376-5482-0 (ISBN)
 
An der Schwelle zum 21. Jahrhundert ist Neapel eine Stadt voller Widersprüche: Während Krisen die süditalienische Hafenmetropole fest im Griff haben, ist die neapolitanische Literatur seit den 1990er Jahren außerordentlich produktiv.
Saskia Germer zeigt: In einer Ästhetik des Peripheren verhandelt die Erzählliteratur der Gegenwart Themen, die mit der lokalen Spezifik der Stadt eng verbunden und gleichzeitig von globaler Relevanz sind. Der tiefgreifende soziale, politische und kulturelle Wandel wird in den Werken von Antonella Cilento, Diego De Silva, Elena Ferrante, Peppe Lanzetta, Andrej Longo und Roberto Saviano in eindrucksvollen Bildern neu verhandelt.
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
transcript
  • Für Beruf und Forschung
Klebebindung
  • Höhe: 225 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • 453 gr
978-3-8376-5482-0 (9783837654820)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Saskia Germer, geb. 1986, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Noch nicht erschienen

45,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen