Innovative Geschäftsmodelle für industrielle Smart Services

Ein Vorgehensmodell zur systematischen Entwicklung
 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • erscheint ca. am 28. April 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • XIV, 129 Seiten
978-3-658-29567-7 (ISBN)
 

Die Digitalisierung von Prozessen und Maschinen und deren Ausstattung mit Sensoren und Konnektivität ermöglichen es den Maschinen- und Anlagenbauern, neuartige, datengetriebene und intelligente Dienstleistungen, sog. Smart Services, anzubieten und darauf basierend neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Jedoch besteht eine Unklarheit darüber, wie neue Geschäftsmodelle im Bereich Smart Services erarbeitet und monetarisiert werden können. Daher beschreibt Sabrina Gerl eine systematische und konkrete Vorgehensweise zur Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle für industrielle Smart Services. Im Fokus ihres neuen Ansatzes steht eine Fallsammlung mit Smart Services im Maschinenbau sowie das Smart Service-Ideen-Canvas, mithilfe dessen neue Ideen für Smart Services hervorgebracht werden können.

Die Autorin:

Sabrina Gerl arbeitet seit dem erfolgreichen Abschluss ihres Masterstudiums in International Management an der Hochschule Karlsruhe im globalen Einkauf eines führenden Softwareherstellers.

1. Aufl. 2020
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • 23 s/w Abbildungen
  • |
  • 23 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
978-3-658-29567-7 (9783658295677)
10.1007/978-3-658-29568-4
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sabrina Gerl arbeitet seit dem erfolgreichen Abschluss ihres Masterstudiums in International Management an der Hochschule Karlsruhe im globalen Einkauf eines führenden Softwareherstellers.

Methodisches Vorgehen der Ist-Analyse und Systematisierung von Smart Services im Maschinen- und Anlagenbau.- Erarbeitetes Vorgehensmodell zur Geschäftsmodellentwicklung von industriellen Smart Services.- Evaluation des entwickelten Vorgehensmodells: Methodisches Vorgehen und Weiterentwicklungspotenzial.
Die Digitalisierung von Prozessen und Maschinen und deren Ausstattung mit Sensoren und Konnektivität ermöglichen es den Maschinen- und Anlagenbauern, neuartige, datengetriebene und intelligente Dienstleistungen, sog. Smart Services, anzubieten und darauf basierend neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Jedoch besteht eine Unklarheit darüber, wie neue Geschäftsmodelle im Bereich Smart Services erarbeitet und monetarisiert werden können. Daher beschreibt Sabrina Gerl eine systematische und konkrete Vorgehensweise zur Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle für industrielle Smart Services. Im Fokus ihres neuen Ansatzes steht eine Fallsammlung mit Smart Services im Maschinenbau sowie das Smart Service-Ideen-Canvas, mithilfe dessen neue Ideen für Smart Services hervorgebracht werden können.
Der Inhalt - Methodisches Vorgehen der Ist-Analyse und Systematisierung von Smart Services im Maschinen- und Anlagenbau
- Erarbeitetes Vorgehensmodell zur Geschäftsmodellentwicklung von industriellen Smart Services
- Evaluation des entwickelten Vorgehensmodells: Methodisches Vorgehen und Weiterentwicklungspotenzial
Die Zielgruppen - Lehrende und Studierende aus dem Fachgebiet BWL, insbesondere Innovationsmanagement, Entrepreneurship und Management
- Praktiker in der Industrie aus den Bereichen Business Development, Innovations- und Produktmanagement
Die AutorinSabrina Gerl arbeitet seit dem erfolgreichen Abschluss ihres Masterstudiums in International Management an der Hochschule Karlsruhe im globalen Einkauf eines führenden Softwareherstellers.

Noch nicht erschienen

ca. 54,99 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen