Kulturelle Erneuerung - Der Beitrag der abendländischen Philosophie

 
 
Karl Alber Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 29. Juni 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 120 Seiten
978-3-495-49154-6 (ISBN)
 
Kultur ist die gesellschaftliche Form, die das menschliche Leben nicht nur zum Überleben, sondern zur Entfaltung seiner besten Kräfte benötigt. Ob die Kultur beides auch in Zukunft wird leisten können, erscheint fraglich.
Volker Gerhardts programmatischer Entwurf zeigt, dass es die Aufgabe der Philosophie ist, Klarheit in die Verhältnisse zwischen den Leitbegriffen Natur, Kultur, Technik und Vernunft zu bringen. Seine These ist, dass es vornehmlich kulturelle Veränderungen sein müssen, durch die die drohende Katastrophe abgewendet werden kann. Und: Um wirksam zu sein, muss eine solche kulturelle Erneuerung eine weltweite Perspektive haben - unter Wahrung der nationalen, regionalen und lokalen Traditionen.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Fadenheftung
  • |
  • Gewebe-Einband
  • Höhe: 221 mm
  • |
  • Breite: 139 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 246 gr
978-3-495-49154-6 (9783495491546)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Volker Gerhardt, Dr. phil., Dr. h.c., Professor für Philosophie an der Humboldt-Universität Berlin, Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission der deutschen Akademien; zahlreiche Veröffentlichungen, u. a.: "Selbstbestimmung" (1999), "Individualität" (2000), "Immanuel Kant. Vernunft und Leben" (2002), "Friedrich Nietzsche" (4. aktualisierte Auflage 2006), "Partizipation. Das Prinzip der Politik" (2007), "Exemplarisches Denken. Aufsätze aus dem Merkur" (2008), "Existenzieller Liberalismus" (2009).


Sofort lieferbar

19,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb