Die ewige Suche

 
 
Creastro-Verlag
  • erschienen am 28. Mai 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 128 Seiten
978-3-939078-09-8 (ISBN)
 
Crypto, ein Mensch, der in einer Kältebox Jahrtausende durch den Kosmos trieb, kann sich an sein Vorleben nicht erinnern und arbeitet für das archäologische Archiv des Kollektivs. Einem Zusammenschluss technologischer Lebensformen, denn biologisches Leben gibt es im bekannten Kosmos nicht mehr. Er entdeckt, dass es am Beginn des Kosmos biologisches Leben in großer Vielfalt gab. Er beginnt auf eigene Faust zu recherchieren. Nur seine beiden Kollegen und Freunde Eyqu und Wortec, ebenfalls Roboter des Kollektivs, begleiten ihn auf dieser Mission.
  • Deutsch
  • Erwachsene mit Interesse an SF, Transhumanismus, Religion und/oder Spiritualität
  • Klebebindung
  • |
  • Bilderbuch
  • Höhe: 277 mm
  • |
  • Breite: 200 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 565 gr
978-3-939078-09-8 (9783939078098)
Gerhard Höberth, Jahrgang 1960, arbeitete zunächst als Computertechniker, Informatiker, Technischer Zeichner, Gärtner, Schafhirte, Grafiker und Kunstmaler, bevor er an der Universität Wien Philosophie studierte. Dazwischen beschäftigte er sich mit vergleichender Religionsforschung, folgte verschiedenen Einweihungswegen traditioneller, spiritueller Richtungen und absolvierte diverse systemische und therapeutische Ausbildungen; unter anderem auch in transpersonaler Psychotherapie und psychologischer Astrologie. Seit 1991 arbeitet er als Philosoph, bildender Künstler und freier Autor.

Sofort lieferbar

34,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb