Das Parlament der (qualifizierten) Großen Koalition.

Minderheitenrechte - Redezeiten - Oppositionszuschlag - Hauptausschuss.
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • erschienen am 27. Dezember 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 407 Seiten
978-3-428-15629-0 (ISBN)
 
Die Arbeit untersucht Große Koalitionen, insbesondere das Phänomen der qualifizierten Großen Koalition und damit zusammenhängende Verfassungsfragen. Ausgehend von der Empirie Großer Koalitionen auf Bundes- und Landesebene, skizziert die Arbeit die parlamentarischen Herausforderungen angesichts der außergewöhnlichen Mehrheitsverhältnisse, gerade im Spannungsfeld zwischen Mandatsgleichheit und Oppositionsgrundsatz. Auf dieser Grundlage werden Entscheidungen des Deutschen Bundestages in der 18. Wahlperiode unter die verfassungsrechtliche Lupe genommen.

Die Ausgestaltung parlamentarischer Minderheitenrechte in Form von § 126a GO-BT a.F. war größtenteils verfassungswidrig; ungeachtet dessen erfüllte die Vorschrift ihre intendierte Funktion politischer Selbstbindung. Sowohl die Verlängerung der Redezeiten für die Opposition als auch die Anhebung des Oppositionszuschlages waren zulässig. Verfassungskonform war auch die Einsetzung eines Hauptausschusses, gleichwohl ein solcher sich nicht zum Untersuchungsausschuss in Verteidigungssachen konstituieren konnte.
 
»The Parliament of the (qualified) Grand Coalition. Minority Rights - Debate Times - Financial surcharge for Opposition - Main Committee«

The thesis examines grand coalitions, especially the phenomenon of the qualified grand coalition and related constitutional issues. Based on the history of grand coalitions at the german federal and state level, the thesis outlines the parliamentary challenges in view of the extraordinary situation in parliament, particularly in the area of conflict between mandate equality and the principle of opposition. Based on this, decisions of the German Bundestag in the 18th electoral term are scrutinized.
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 2018
  • |
  • Universität Hamburg
1. Auflage
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 11
  • |
  • 11 s/w Tabellen
  • |
  • Tab., 407 S., 11 schw.-w. Tab.
  • Höhe: 233 mm
  • |
  • Breite: 158 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 624 gr
978-3-428-15629-0 (9783428156290)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Simon Gelze studied law at the Humboldt University in Berlin and at the Istanbul University. He passed his first state examination in law in 2016. Afterwards he began his doctorate with his supervisor Prof. Christian Waldhoff at the Humboldt-University. He completed his doctorate in 2018. Both his studies and his doctorate were supported by the Hans Böckler Foundation. In the meantime, he worked as a research assistant in the law firm Redeker/Sellner/Dahs, which is especially known for its expertise in public law. Simon Gelze is currently a trainee lawyer at the Kammergericht Berlin.
Simon Gelze studierte Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Istanbul Universität. Das erste juristische Staatsexamen absolvierte er 2016. Anschließend begann er seine Promotion bei Prof. Christian Waldhoff an der Humboldt-Universität. Seine Promotion schloss er 2018 ab. Sowohl Studium als auch Promotion wurden gefördert durch die Hans-Böckler-Stiftung. Zwischenzeitlich arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Rechtsanwaltskanzlei Redeker/Sellner/Dahs, die gerade für ihre Expertise im Öffentlichen Recht bekannt ist. Während seines Rechtsreferendariats am Kammergericht Berlin war er unter anderem im ersten Ausschuss des Deutschen Bundestages und am Bundesverfassungsgericht tätig. Zurzeit ist Simon Gelze Proberichter in der Berliner Justiz.
1. Einleitung

Parlamentarische Streitkultur im Spiegel der Zeit - Fragestellung - Forschungsstand - Gang der Untersuchung

2. Die Minderheitenrechte im Deutschen Bundestag

Oppositions- und Minderheitenrechte in Diskussion - Minderheitenrechte in Zeiten qualifizierter Großer Koalitionen - Herleitung spezifischer Oppositionsrechte aus dem Grundgesetz - Verfassungsänderungspflicht angesichts qualifizierter Großer Koalitionen - Abstimmungspflichten zugunsten der parlamentarischen Opposition in Zeiten qualifizierter Großer Koalitionen - Verfassungsmäßigkeit von § 126a GO-BT a.F.

3. Die Redezeiten im Deutschen Bundestag

Parlamentarische Debatte: Rederecht - Redeordnung - Redezeit - Verfassungsrechtliche Einordnung von Rederecht und Redezeit - Verfassungsrechtliche Pflicht zur Verlängerung der Redezeit für die Opposition angesichts qualifizierter Großer Koalitionen - Verfassungsmäßigkeit einer Verlängerung der Redezeit für die Oppositionsfraktionen in der 18. Wahlperiode

4. Der Oppositionszuschlag im Deutschen Bundestag

Eingliederung des Oppositionszuschlages in die Fraktionsfinanzierung - Verfassungsmäßigkeit des Oppositionszuschlages - Verfassungsmäßigkeit der Anhebung des Oppositionszuschlages in der 18. Wahlperiode

5. Der Hauptausschuss des Deutschen Bundestages

Charakteristika des Hauptausschusses der 18. Wahlperiode - Einsetzung des Hauptausschusses der 18.
Wahlperiode als Folge einer großkoalitionären Regierungsfindung - Verfassungsmäßigkeit des Hauptausschusses der 18. Wahlperiode

6. Fazit

Zusammenfassung - Politische Handlungsalternativen im Parlament der qualifizierten Großen Koalition - Ausblick

Literatur- , Personen- und Stichwortverzeichnis

Sofort lieferbar

99,90 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb