Verfehlte Orte

- oder: Die Isolierung der Zeichen. Erzählungen
 
 
Secession Verlag für Literatur
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 19. März 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 176 Seiten
978-3-906910-51-2 (ISBN)
 
Der x-fach preisgekro¨nte 69-ja¨hrige Christoph Geiser ist ein Dichtkunst-Sonder- fall: multifunktionaler Grenzga¨nger und dabei immer »Jetztmensch«, Erstwohnsitz Bern und doch merkbar Lebensmittelpunkt Berlin, spu¨rsinniger Rechercheur, ka¨mpferischer Zeitdiagnostiker beim allgemeinen wissen- und gewissenlosen Vergessen und Verdra¨ngen, melancholischer Nostalgiker und sprachartistischer Spezialist fu¨r politische Ost-West-Weltbetrachtung und verwirrte Gefu¨hlsem- pfindung, up-to-date bis zur ju¨ngsten Tagesaktualita¨t (Trump in Nordkorea), begnadeter Feuilletonist und Essayist, penibler Fakten-Realist und Fiktion- Phantast, philosophierender Logiker und ortskundiger Logistiker, tabubrechender Psychologe, eminent belesen mit Stilverwandtschaften zu Du¨rrenmatt und Robert Walser, bea¨ngstigend authentischer Augenzeuge als Undercover-Gerichtsreporter im Schweizer Hinterland, verspielt witzig gru¨belnder Etymologe mit Unter- scheidungsvermo¨gen zwischen »lebenslang« und »lebensla¨nglich«, virtuoser Reflexions-Stilist mit Vorliebe fu¨r Kleist'sche Satzungeheuer, setzt sich als Schwuler fro¨hlich von »Klemmschwestern« ab, u¨berlebt aber eigentlich nur als glu¨hend scho¨nheitstrunkener Museums-Freak zwischen dem Darmsta¨dter Landesmuseum, der Berliner Nationalgalerie, wo er, ungeniert vorbei an allen zuru¨ckhaltenderen Kunsthistorikern, die er u¨brigens beim Namen nennt, Menzel als Knaben-Lieb- haber outet, und dem Promi-Friedhof von San Michele. Kurz und gut: Dieser sonderliche Autor nimmt seine Leser zum unweigerlich direktesten Nachfu¨hlen u¨berallhin mit ...
Haben wir alles u¨ber diese wundersam-wunderbaren Texte gesagt? Entdecken Sie mehr, entdecken sie Christoph Geiser wieder!
  • Deutsch
  • Zürich
  • mit Lesebändchen
  • |
  • Fadenheftung
  • Höhe: 208 mm
  • |
  • Breite: 136 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 329 gr
978-3-906910-51-2 (9783906910512)
weitere Ausgaben werden ermittelt
CHRISTOPH GEISER, geboren 1949 in Basel, hat fu¨r sein Werk zahlreiche Preise erhalten, zuletzt 2018 den Großen Literaturpreis von Stadt und Kanton Bern. Stipendien fu¨hrten ihn an das Oberlin College in Ohio, als Gast des DAAD nach Berlin und nach London, Paris und New York. 2000 war er Stadtschreiber in Dresden.
Christoph Geiser ist Mitglied des Deutschschweizer PEN-Zentrums sowie korrespondierendes Mitglied der Deutschen Akademie fu¨r Sprache und Dichtung, Darmstadt. Er lebt und arbeitet in Bern und Berlin.

Sofort lieferbar

20,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb