Interdisziplinäre Frühförderung

exklusiv - kooperativ - inklusiv
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 3. Mai 2012
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 406 Seiten
978-3-17-021976-2 (ISBN)
 
Frühförderung steht aktuell in einem Spannungsfeld: Sie hat sich als eine exklusive Fördermaßnahme für behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder wirkungsvoll etabliert. Ihr interdisziplinäres Konzept ist vielerorts in personeller und institutioneller Kooperation verwirklicht. Doch ist dieses gemeinsame Tun schon genug? Wie steht Frühförderung vor der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen da, die eine gemeinsame, inklusive Förderung aller Kinder fordert? Wie kann ein besonderer, exklusiver Anspruch in der Gemeinschaft aller inklusiv verwirklicht werden? Zu diesem Spannungsfeld gibt das Buch eine kritische Bestandsaufnahme besonderer Förderkonzepte wie praktizierter Kooperation und zeigt Wege inklusiver Zielerreichung auf.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • Heil- und Sonderpädagogen, Psychologen, Sozialpädagogen, Therapeuten, Ärzte.
  • Pappband
  • 28 Abbildungen, 11 Graphiken
  • |
  • 28 Abbildungen, 11 Tabellen
  • Höhe: 231 mm
  • |
  • Breite: 156 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 606 gr
978-3-17-021976-2 (9783170219762)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Juniorprofessorin Dr. Britta Gebhard leitet die Fachgruppe "Pädagogik und Didaktik bei chronischen und progredienten Erkrankungen" an der Universität Oldenburg. Dipl. Päd. Birgit Hennig ist dort wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik. Prof. em. Dr. Christoph Leyendecker hatte den Lehrstuhl "Pädagogik und Rehabilitation bei Körperbehinderung" an der Universität Dortmund inne.

Sofort lieferbar

32,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb