Digitaler Kapitalismus?

Eine systemische Einordnung in Marx' Kritik der politischen Ökonomie
 
 
Nomos (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 29. Juli 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 295 Seiten
978-3-8487-8319-9 (ISBN)
 
In der Debatte um einen "digitalen Kapitalismus" spielt die marxsche Theorie eine wesentliche Rolle. Während ein Großteil der Ansätze aber bloß einzelne Theoreme und Begrifflichkeiten adaptiert, wird die marxsche Werttheorie im vorliegenden Buch in ihrer ganzen Systematik auf die Phänomene der Digitalisierung in der Wertschöpfung angewendet. Insbesondere der zentrale Zusammenhang von marxscher Wert- und Geldtheorie bleibt erhalten. Mit dem Rückgriff auf die Neue Marxlektüre wird eine klare Abgrenzung zur marxistischen Orthodoxie vorgenommen und trotz der systematischen Geschlossenheit der Argumentation wird die Notwendigkeit zu Ergänzungen, etwa durch postmarxistische Theorien, offengelegt. Der Autor forscht schwerpunktmäßig zu politischen Ideen, Theorien und Ideologien.
  • Deutsch
  • Baden-Baden
  • |
  • Deutschland
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • Höhe: 227 mm
  • |
  • Breite: 152 mm
  • |
  • Dicke: 19 mm
  • 438 gr
978-3-8487-8319-9 (9783848783199)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

59,00 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb