Konflikte & Konfliktlösungen

Die Transcend-Methode und ihre Anwendung
 
 
Homilius, K (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Januar 2007
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 256 Seiten
978-3-89706-602-1 (ISBN)
 
In den letzten 20 Jahren erschütterten mehrere Finanzkrisen ganze Regionen der Weltwirtschaft. Die Autorin ist diesen Phänomenen auf den Grund gegangen. Ihre Erkenntnisse sind erschreckend und bitter zugleich. Fand sie doch heraus, dass einerseits die viel gepriesenen neoliberalen Reformen oft Ursache dieser Krisen sind und andererseits die Verschuldung und Armut in jenen Ländern ¿ einst sogenannte Schwellenländer ¿ angewachsen ist. Die unrühmliche Rolle von IWF und Weltbank wird dabei ebenso wie die der anderen Profiteure dieser Krisen beleuchtet.
1., Aufl.
  • Deutsch
  • 15 s/w Abbildungen
  • |
  • 15 Abb.
  • Höhe: 223 mm
  • |
  • Breite: 143 mm
  • |
  • Dicke: 28 mm
  • 445 gr
978-3-89706-602-1 (9783897066021)
Prof. Dr.Dr. hc.mult Johan Galtung geboren am 24. 10. 1930 lebt heute in Versonnex (Ain), Frankreich Vita: 1930 als Sohn eines Arztes in Norwegen geboren. Studierte Mathematik und Soziologie. 1959 gründete er das erste Friedensforschungsinstitut in Oslo (PRIO). Er gilt als einer der Väter der Friedens- und Konfliktforschung, prägte Begriffe wie strukturelle Gewalt und positiver Frieden. Als Begründer der so genannten Transcend-Methode hat er in über 40 Konflikten weltweit als Vermittler meist auf Einladung der Regierung gewirkt. Er wurde vielfach geehrt, so 1987 mit dem Alternativen Nobelpreis und 1993 mit dem Gandhipreis. Heute ist er Direktor von TRANSCEND, einem internationalen Netzwerk für Frieden und Entwicklung und lebt in Frankreich. Bibliographie: Galtung veröffentlichte zahlreiche Bücher und Schriften zum Thema Frieden und Gewaltfreiheit: Modelle zum Frieden. Methoden und Ziel der Friedensforschung, Wuppertal 1972, Strukturelle Gewalt. Beiträge zur Friedens- und Konfliktforschung, Reinbek 1982, Preis der Modernisierung. Struktur und Kultur im Weltsystem, Wien 1997, Die andere Globalisierung. Perspektiven für eine zivilisierte Weltgesellschaft im 21. Jahrhundert, Münster 1998, Frieden mit friedlichen Mitteln. Frieden und Konflikt, Entwicklung und Kultur, Opladen 1998, Die Zukunft der Menschenrechte. Verständigung zwischen den Kulturen, Frankfurt/M. 2000

Sofort lieferbar

19,90 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb